Mattersburg schickt desolaten WAC nach Hause

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

In einem einseitigen Spiel besiegt der SV Mattersburg den WAC mit 5:1. Für die Tore sorgen Prevljak (32.), Seidl (61.), Bürger (72.), Maierhofer (85.) und Okugawa mit einem Traumtor (89.) bzw. Flecker (77.)

Besonders in der Anfangsphase konnten die Burgenländer einige Chancen kreieren, diese allerdings nicht nutzen. So ging es mit einem mageren 1:0 in die Pause. Nach Seitenwechsel folgten auch die verdienten Tore, dem dritten ging allerdings eine Abseitsstellung voraus.

Für das Highlight sorgte aber Masaya Okugawa mit seinem Kreuzeck-Tor in der letzten Spielminute.

Die Kärntner hingegen brachten wenig bis gar nichts zusammen und gehen bedient in die Winterpause.

Mattersburg startet furiors

Die Mattersburger starteten überfallsartig. Nach einem ersten Warnschuss von Seidl nach 20 Sekunden fand Prevljak bereits in der zweiten Minute die erste Großchance vor. WAC-Keeper Alexander Kofler parierte dessen Abschluss nach Zuspiel von Okugawa aber glänzend.

Bei einer weiteren Co-Produktion des Duos war Kofler dann machtlos: Michael Perlak setzte Okugawa ein, dessen Querpass verwertete Prevljak aus fünf Metern zu seinem dritten Saisontor. Der WAC gab durch Flecker (33.) und Thomas Zündel (45.+1) zwei Schüsse aufs Tor von Markus Kuster ab, die dieser aber sicher parierte.


Mattersburg auch in Halbzeit zwei tonangebend

Mattersburg blieb klar spielbestimmend, hochkarätige Torchancen folgten aber erst in der zweiten Hälfte - dann aber im Minutentakt. Erst prüfte Okugawa nach einem Solo Kofler am kurzen Eck (55.), dann verpasste Prevljak ein Perlak-Zuspiel vor dem Tor knapp (56.).

Seidl stellte auf 2:0. Prevljak schickte den Mittelfeldmann auf die Reise, dieser versetzte Zündel und schoss ins lange Eck ein. Es war Seidls erster Treffer, seit er nach einer langen Leidenszeit in dieser Saison in Mattersburgs Stammformation zurückgekehrt ist.

Im Finish trafen auch noch die eingewechselten Stürmer Bürger nach Zuspiel des aus abseitsverdächtiger Position gestarteten Okugawa sowie Maierhofer nach Vorarbeit von Michael Lercher. Der krönende Abschluss blieb Okugawa selbst vorbehalten. Der Japaner versenkte den Ball perfekt im rechten Kreuzeck (89.).

WAC-Unserie endet

Der WAC hatte davor durch Flecker nach 387 Minuten ohne Ligatreffer zumindest seine Torflaute beendet. Der Offensivmann traf via Innenstange. Dennoch setzte es im 200. Bundesliga-Spiel der Clubgeschichte die höchste Saisonniederlage.

Für die Mattersburger war es der höchste Saisonerfolg. Sie haben in zehn Partien gegen den WAC zu Hause noch nie verloren. Die Burgenländer sind im Pappelstadion bereits seit Ende September ungeschlagen. Wolfsberg hat aus zehn Auswärtsspielen vor der Winterpause nur drei Zähler geholt.

Die Mattersburger bauten ihr Punktepolster im Kampf um den Klassenerhalt weiter aus. Der Tabellenachte liegt 14 Zähler vor Schlusslicht St. Pölten, beim neuntplatzierten WAC sind es deren neun.

Die besten Bilder der 20. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 73 | © GEPA

Austria - Sturm 1:0 (0:0)

Bild 2 von 73 | © GEPA
Bild 3 von 73 | © GEPA
Bild 4 von 73 | © GEPA
Bild 5 von 73 | © GEPA
Bild 6 von 73 | © GEPA
Bild 7 von 73 | © GEPA
Bild 8 von 73 | © GEPA
Bild 9 von 73 | © GEPA
Bild 10 von 73 | © GEPA
Bild 11 von 73 | © GEPA
Bild 12 von 73 | © GEPA
Bild 13 von 73 | © GEPA
Bild 14 von 73 | © GEPA
Bild 15 von 73 | © GEPA
Bild 16 von 73 | © GEPA

St. Pölten - Rapid 0:5 (0:2)

Bild 17 von 73 | © GEPA
Bild 18 von 73 | © GEPA
Bild 19 von 73 | © GEPA
Bild 20 von 73 | © GEPA
Bild 21 von 73 | © GEPA
Bild 22 von 73 | © GEPA
Bild 23 von 73 | © GEPA
Bild 24 von 73 | © GEPA

Mattersburg - WAC 5:1 (1:0)

Bild 25 von 73 | © GEPA
Bild 26 von 73 | © GEPA
Bild 27 von 73 | © GEPA
Bild 28 von 73 | © GEPA
Bild 29 von 73 | © GEPA
Bild 30 von 73 | © GEPA
Bild 31 von 73 | © GEPA
Bild 32 von 73 | © GEPA
Bild 33 von 73 | © GEPA
Bild 34 von 73 | © GEPA
Bild 35 von 73 | © GEPA
Bild 36 von 73 | © GEPA
Bild 37 von 73 | © GEPA
Bild 38 von 73 | © GEPA
Bild 39 von 73 | © GEPA

Salzburg - LASK 0:0

Bild 40 von 73 | © GEPA
Bild 41 von 73 | © GEPA
Bild 42 von 73 | © GEPA
Bild 43 von 73 | © GEPA
Bild 44 von 73 | © GEPA
Bild 45 von 73 | © GEPA
Bild 46 von 73 | © GEPA
Bild 47 von 73 | © GEPA
Bild 48 von 73 | © GEPA
Bild 49 von 73 | © GEPA
Bild 50 von 73 | © GEPA
Bild 51 von 73 | © GEPA
Bild 52 von 73 | © GEPA
Bild 53 von 73 | © GEPA
Bild 54 von 73 | © GEPA
Bild 55 von 73 | © GEPA
Bild 56 von 73 | © GEPA
Bild 57 von 73 | © GEPA
Bild 58 von 73 | © GEPA

Admira-Altach 3:1 (0:0)

Bild 59 von 73 | © GEPA
Bild 60 von 73 | © GEPA
Bild 61 von 73 | © GEPA
Bild 62 von 73 | © GEPA
Bild 63 von 73 | © GEPA
Bild 64 von 73 | © GEPA
Bild 65 von 73 | © GEPA
Bild 66 von 73 | © GEPA
Bild 67 von 73 | © GEPA
Bild 68 von 73 | © GEPA
Bild 69 von 73 | © GEPA
Bild 70 von 73 | © GEPA
Bild 71 von 73 | © GEPA
Bild 72 von 73 | © GEPA
Bild 73 von 73 | © GEPA

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid feiert klaren 5:0-Erfolg in St. Pölten

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare