LASK gewinnt gegen die Admira

 

In einem Spiel mit wenigen Höhepunkten besiegt der LASK die Admira mit 2:1.

Das Heimteam kann eine starke Anfangsphase nicht ausnützen und so ist es die Admira, die in der 15. Minute durch Marin Jakolis in Führung geht.

Peter Michorl kann mit einem Weitschuss (22.) für die Linzer ausgleichen, in der Folge entwickelt sich ein chancenarmes Spiel.

Erst nach einer Roten Karte gegen Holzmann (72.) wegen eines Ellbogenchecks kann der LASK durch Ranftl den Siegestreffer erzielen (80.).

Die Stahlstädter schieben sich auf Rang 5 (26) und kommen der Admira auf Rang 4 auf zwei Punkte nahe.

LASK früh in Rückstand

Der LASK, der Maximilian Ullmann und Gernot Trauner verletzungsbedingt sowie Christian Ramsebner gesperrt vorgeben musste, hatte nach einem Michorl-Freistoß die erste Chance im Match, bei der Admira-Tormann Andreas Leitner um Sekundenbruchteile schneller als Philipp Wiesinger reagierte (6.). Auf der Gegenseite scheiterte Markus Wostry an Pavao Pervan (9.), der nach einer knappen Viertelstunde beim 0:1 nicht gut aussah: Der LASK-Schlussmann wehrte einen Schuss von Lukas Grozurek nach vorne ins Strafraumzentrum ab, wo der kroatische Stürmer Jakolis lauerte und nur noch den Fuß hinhalten musste.

Die Oberösterreicher ließen sich dadurch aber nicht beirren und durften nach einem indirekten Freistoß von Michorl aus knapp 30 Metern, der von Maximilian Sax noch leicht abgefälscht wurde, über den Ausgleich jubeln. Es war bereits der siebente Saisontreffer für den Mittelfeldspieler, der damit bester LASK-Torschütze ist. Ein weiterer Michorl-Freistoß schlug neben dem kurzen Eck ein (45.).

Rot bringt die Wende

Nach dem Wechsel ließ Grozurek bei einem Solo seine technische Stärke aufblitzen und gleich zwei LASK-Spieler aussteigen, schoss aber am langen Eck vorbei (48.). Im Gegenzug hätte es Elfer für den LASK geben müssen, da Marcel Holzmann einen Schuss von Dominik Reiter mit der linken Hand blockte (49.). Die Unparteiischen ahndeten dieses Vergehen jedoch nicht, dafür aber einen Ellbogen-Check von Holzmann gegen Thomas Goiginger mit Rot für den Admira-Linksverteidiger (72.).

Diese numerische Überlegenheit nutzte der LASK rasch: Nach Flanke von Goiginger traf der diesmal als Linksverteidiger aufgebotene Reinhold Ranftl volley ins lange Eck zum Siegtor. Es war der erste Bundesliga-Treffer des 25-Jährigen für den LASK. Die beste Ausgleich-Chance für die Admira fand der in der 70. Minute eingewechselte Sasa Kalajdzic vor, dessen Schuss von der Strafraumgrenze nur wenige Zentimeter am langen Eck vorbeizischte (86.).

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<


Die besten Bilder der 19. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 85 | © GEPA

Altach - Austria 1:0

Bild 2 von 85 | © GEPA
Bild 3 von 85 | © GEPA
Bild 4 von 85 | © GEPA
Bild 5 von 85 | © GEPA
Bild 6 von 85 | © GEPA
Bild 7 von 85 | © GEPA
Bild 8 von 85 | © GEPA

WAC - Salzburg

Bild 9 von 85 | © GEPA
Bild 10 von 85 | © GEPA
Bild 11 von 85 | © GEPA
Bild 12 von 85 | © GEPA
Bild 13 von 85 | © GEPA
Bild 14 von 85 | © GEPA
Bild 15 von 85 | © GEPA
Bild 16 von 85 | © GEPA
Bild 17 von 85 | © GEPA
Bild 18 von 85 | © GEPA
Bild 19 von 85 | © GEPA
Bild 20 von 85 | © GEPA

LASK - Admira 2:1 (1:1)

Bild 21 von 85 | © GEPA
Bild 22 von 85 | © GEPA
Bild 23 von 85 | © GEPA
Bild 24 von 85 | © GEPA
Bild 25 von 85 | © GEPA
Bild 26 von 85 | © GEPA
Bild 27 von 85 | © GEPA
Bild 28 von 85 | © GEPA
Bild 29 von 85 | © GEPA
Bild 30 von 85 | © GEPA
Bild 31 von 85 | © GEPA
Bild 32 von 85 | © GEPA
Bild 33 von 85 | © GEPA
Bild 34 von 85 | © GEPA
Bild 35 von 85 | © GEPA
Bild 36 von 85 | © GEPA

SK Sturm - SKN St. Pölten 3:2 (3:2)

Bild 37 von 85 | © GEPA
Bild 38 von 85 | © GEPA
Bild 39 von 85 | © GEPA
Bild 40 von 85 | © GEPA
Bild 41 von 85 | © GEPA
Bild 42 von 85 | © GEPA
Bild 43 von 85 | © GEPA
Bild 44 von 85 | © GEPA
Bild 45 von 85 | © GEPA
Bild 46 von 85 | © GEPA
Bild 47 von 85 | © GEPA
Bild 48 von 85 | © GEPA
Bild 49 von 85 | © GEPA
Bild 50 von 85 | © GEPA
Bild 51 von 85 | © GEPA
Bild 52 von 85 | © GEPA
Bild 53 von 85 | © GEPA
Bild 54 von 85 | © GEPA
Bild 55 von 85 | © GEPA
Bild 56 von 85 | © GEPA
Bild 57 von 85 | © GEPA
Bild 58 von 85 | © GEPA
Bild 59 von 85 | © GEPA
Bild 60 von 85 | © GEPA
Bild 61 von 85 | © GEPA

Rapid - SV Mattersburg 2:2

Bild 62 von 85 | © GEPA
Bild 63 von 85 | © GEPA
Bild 64 von 85 | © GEPA
Bild 65 von 85 | © GEPA
Bild 66 von 85 | © GEPA
Bild 67 von 85 | © GEPA
Bild 68 von 85 | © GEPA
Bild 69 von 85 | © GEPA
Bild 70 von 85 | © GEPA
Bild 71 von 85 | © GEPA
Bild 72 von 85 | © GEPA
Bild 73 von 85 | © GEPA
Bild 74 von 85 | © GEPA
Bild 75 von 85 | © GEPA
Bild 76 von 85 | © GEPA
Bild 77 von 85 | © GEPA
Bild 78 von 85 | © GEPA
Bild 79 von 85 | © GEPA
Bild 80 von 85 | © GEPA
Bild 81 von 85 | © GEPA
Bild 82 von 85 | © GEPA
Bild 83 von 85 | © GEPA
Bild 84 von 85 | © GEPA
Bild 85 von 85 | © GEPA

Textquelle: © LAOLA1.at

Franco Foda gewinnt mit Sturm letztes Heimspiel gegen SKN

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare