Späte Elfer schocken Rapid

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Rapid Wien misslingt die Rehabilitierung für die 2:3-Heimniederlage gegen Salzburg und muss sich am Mittwochabend zuhause gegen den SCR Altach mit 1:2 (0:0) geschlagen geben.

Dabei sind die Hütteldorfer beinahe über die gesamte Spielzeit drückend überlegen und haben Chancen im Minutentakt. Trotzdem dauert es bis zur 72. Minute bis Louis Schaub nach schöner Vorarbeit von Stefan Schwab die Führung für die Gastgeber besorgt.

Doch die grün-weiße Freude währt nur kurz: Thanos Petsos bekommt einen Schuss von Joker Hannes Aigner im Rapid-Strafraum an den Oberarm. Schiedsrichter Manuel Schüttengruber entscheidet auf Torraub, zeigt dem Deutsch-Griechen die Rote Karte und gibt einen Elfmeter, den Aigner souverän verwertet (77.).

In der 91. Minute kommt es für das Heimteam noch schlimmer. Gebauer wird im Strafraum von Bolingoli gefoult und Schüttengruber entscheidet auf den nächsten Strafstoß. Wieder bekommt der Übeltäter Rot, wieder trifft Routinier Aigner (92.).

Rapid liegt nach der zweiten Niederlage in Serie schon elf Punkte hinter Tabellenführer Salzburg bzw. neun Zähler hinter Sturm auf Platz drei.

Rapid musste Philipp Schobesberger (Leistenbeschwerden), Dejan Ljubicic (Gehirnerschütterung) und Veton Berisha (Hüftprobleme) vorgeben, dominierte aber trotzdem die Partie vor 13.400 Zuschauern zunächst klar.

Doch wieder einmal ließ das Team von Goran Djuricin in der ersten Hälfte gleich mehrere Topmöglichkeiten aus. Vor allem Giorgi Kvilitaia erwies sich einmal mehr als Chancentod.

Torlos in die Kabine

Der georgische Teamstürmer vergab zuerst nach einem tollen Antritt von Louis Schaub (14./daneben), scheiterte an Tormann Martin Kobras (32.) und per Kopf an Emanuel Schreiner (41.). Aber auch Joelinton brachte das Kunststück zuwege, aus sieben Metern nicht ins Tor zu treffen (22./leicht abgefälscht ins Torout).

Schon unmittelbar nach der Pause hätte Louis Ngwat-Mahop den Spielverlauf auf den Kopf stellen können, traf aber nach einem Eckball im Fünfer den Ball nicht richtig, wodurch Tormann Richard Strebinger Sieger in diesem Duell blieb.

Wenig später hatte der Rapid-Schlussmann Glück, als er sich bei einer Flanke von Andreas Lienhart komplett verschätzte und der Ball an die Stange klatschte (50.).



Auf der Gegenseite köpfelte Stefan Schwab nach einem Freistoß von Thomas Murg ans Lattenkreuz (54.), ein Fernschuss des Rapid-Kapitäns zischte dann knapp auf der anderen Seite des Tors vorbei (62.).

Rapid geht mit Konter-Tor in Führung

Die Führung resultierte schließlich aus einem Konter, den Schaub nach Pass von Schwab perfekt abschloss.

Die Freude über die Führung währte jedoch nur kurz, denn als Aigner im Strafraum den zurückeilenden Petsos im Achselbereich traf, entschied Schiedsrichter Manuel Schüttengruber auf Ausschluss und Strafstoß.

Die besten Bilder der 17. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 72 | © GEPA

Rapid - Altach

Bild 2 von 72 | © GEPA
Bild 3 von 72 | © GEPA
Bild 4 von 72 | © GEPA
Bild 5 von 72 | © GEPA
Bild 6 von 72 | © GEPA
Bild 7 von 72 | © GEPA
Bild 8 von 72 | © GEPA

Sturm-Admira 6:1

Bild 9 von 72
Bild 10 von 72 | © GEPA
Bild 11 von 72
Bild 12 von 72
Bild 13 von 72
Bild 14 von 72
Bild 15 von 72
Bild 16 von 72
Bild 17 von 72
Bild 18 von 72
Bild 19 von 72
Bild 20 von 72
Bild 21 von 72
Bild 22 von 72
Bild 23 von 72
Bild 24 von 72
Bild 25 von 72
Bild 26 von 72
Bild 27 von 72
Bild 28 von 72
Bild 29 von 72

St. Pölten-Austria 1:0

Bild 30 von 72 | © GEPA
Bild 31 von 72 | © GEPA
Bild 32 von 72 | © GEPA
Bild 33 von 72 | © GEPA
Bild 34 von 72 | © GEPA
Bild 35 von 72 | © GEPA
Bild 36 von 72 | © GEPA
Bild 37 von 72 | © GEPA
Bild 38 von 72 | © GEPA
Bild 39 von 72 | © GEPA
Bild 40 von 72 | © GEPA
Bild 41 von 72 | © GEPA
Bild 42 von 72 | © GEPA
Bild 43 von 72 | © GEPA
Bild 44 von 72 | © GEPA

LASK - Wolfsberg 2:0

Bild 45 von 72 | © GEPA
Bild 46 von 72 | © GEPA
Bild 47 von 72 | © GEPA
Bild 48 von 72 | © GEPA
Bild 49 von 72 | © GEPA
Bild 50 von 72 | © GEPA
Bild 51 von 72 | © GEPA
Bild 52 von 72 | © GEPA
Bild 53 von 72 | © GEPA
Bild 54 von 72 | © GEPA
Bild 55 von 72 | © GEPA

Red Bull Salzburg-SV Mattersburg 2:0

Bild 56 von 72 | © GEPA
Bild 57 von 72 | © GEPA
Bild 58 von 72 | © GEPA
Bild 59 von 72 | © GEPA
Bild 60 von 72 | © GEPA
Bild 61 von 72 | © GEPA
Bild 62 von 72 | © GEPA
Bild 63 von 72 | © GEPA
Bild 64 von 72 | © GEPA
Bild 65 von 72 | © GEPA
Bild 66 von 72 | © GEPA
Bild 67 von 72 | © GEPA
Bild 68 von 72 | © GEPA
Bild 69 von 72 | © GEPA
Bild 70 von 72 | © GEPA
Bild 71 von 72 | © GEPA
Bild 72 von 72 | © GEPA

Es sollte allerdings noch schlimmer für die Rapidler kommen. Nach einem leichten Kontakt von Bolingoli, der den durchbrechenden Christian Gebauer von hinten zu Fall brachte, gab es erneut Elfer und Rot.

Aigner schoss diesmal schlecht, bezwang Strebinger aber trotzdem. Nach dem Schlusspfiff kam es noch zu einer Rudelbildung, wobei vor allem Rapid-Kapitän Schwab von seinen Mitspielern kaum zu bändigen war.

Textquelle: © LAOLA1.at

Andy Murray verhöhnt Donald Trump auf Twitter

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare