Höller fixiert Mattersburg den Klassenerhalt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SV Mattersburg fixiert in der 34. Runde den vorzeitigen Bundesliga-Verbleib.

In einer äußerst mäßigen Partie wird der SCR Altach knapp mit 1:0 in die Knie gezwungen. Goldtorschütze ist Alois Höller (82.), der beim Zuspiel von Farkas allerdings deutlich im Abseits steht. Damit können die Burgenländer von Schlusslicht Ried nicht mehr eingeholt werden.

Die Altacher bleiben hingegen auch im neunten Spiel in Folge sieglos und müssen nun im Euro-League-Kampf auf einen Cup-Sieg von Salzburg hoffen.

Mattersburg-Trainer Gerald Baumgartner hat nach diesem Sieg hingegen gleich doppelt Grund zur Freude.

Zum einen darf er den Klassenerhalt bejubeln, zum anderen verlängert sich sein Vertrag damit gleich um drei Jahre bis 2020.

Ereignisarmer Beginn

Die Partie geizt von Beginn an mit hochklassigem Fußball und schönen Strafraumszenen.

Symptomatisch dafür ist beispielsweise, dass die Altacher in der ersten Halbzeit ganze zwei Torschüsse zustande bringen. Einer davon markiert aber gleichzeitig die beste Gelegenheit in den ersten 45 Minuten.

Patrick Salomon setzt einen Volleyschuss nach einem Schreiner-Eckball in Minute 31 aus kurzer Distanz aber neben den Pfosten. Minuten zuvor hätte es allerdings einen Freistoß oder gar Elfmeter und Rot gegen Mattersburg geben können, als Novak den durchbrechenden Dovedan von der Seite umcheckt.



Die Mattersburger kommen wenn vor allem nach missglückten Klärungsversuche der Altacher Defensive zu Chancen. Goalie Kobras pariert bei gegen Farkas in Minute neun aber blendend.

Ngamaleu sorgt für neue Impulse

Auch die zweite Hälfte beginnt ähnlich unspektakulär. Die beste Chance in den Anfangsminuten vergibt Ortiz per Kopf nach einem Jano-Freistoß.

Bei den Vorarlbergen kommt dann in Minute 63 Nicolas Ngamaleu ins Spiel und mit ihm neuer bzw. der erste Schwung in der Offensive.

Nach mehreren gefährlichen Eckbällen prüft Andreas Lienhart (76.) Torhüter Kuster mit einem Freistoß, der über Freund und Feind hinwegsegelt. Der SVM-Keeper kommt aber mit seinem Knie gerade noch an den Ball.

Die besten Bilder der 34. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 91 | © GEPA

Rapid - Sturm 1:0

Bild 2 von 91 | © GEPA
Bild 3 von 91 | © GEPA
Bild 4 von 91 | © GEPA
Bild 5 von 91 | © GEPA
Bild 6 von 91 | © GEPA
Bild 7 von 91 | © GEPA
Bild 8 von 91 | © GEPA
Bild 9 von 91 | © GEPA
Bild 10 von 91 | © GEPA
Bild 11 von 91 | © GEPA
Bild 12 von 91 | © GEPA
Bild 13 von 91 | © GEPA
Bild 14 von 91 | © GEPA
Bild 15 von 91 | © GEPA
Bild 16 von 91 | © GEPA
Bild 17 von 91 | © GEPA
Bild 18 von 91 | © GEPA
Bild 19 von 91 | © GEPA
Bild 20 von 91 | © GEPA
Bild 21 von 91 | © GEPA
Bild 22 von 91 | © GEPA
Bild 23 von 91 | © GEPA

Wolfsberger AC - Austria Wien 2:1

Bild 24 von 91 | © GEPA

 

Bild 25 von 91 | © GEPA
Bild 26 von 91 | © GEPA
Bild 27 von 91 | © GEPA
Bild 28 von 91 | © GEPA
Bild 29 von 91 | © GEPA
Bild 30 von 91 | © GEPA
Bild 31 von 91 | © GEPA
Bild 32 von 91 | © GEPA
Bild 33 von 91 | © GEPA
Bild 34 von 91 | © GEPA
Bild 35 von 91 | © GEPA
Bild 36 von 91 | © GEPA
Bild 37 von 91 | © GEPA
Bild 38 von 91 | © GEPA

SV Ried - SKN St. Pölten 1:1

Bild 39 von 91 | © GEPA
Bild 40 von 91 | © GEPA
Bild 41 von 91 | © GEPA
Bild 42 von 91 | © GEPA
Bild 43 von 91 | © GEPA
Bild 44 von 91 | © GEPA
Bild 45 von 91 | © GEPA
Bild 46 von 91 | © GEPA
Bild 47 von 91 | © GEPA
Bild 48 von 91 | © GEPA
Bild 49 von 91 | © GEPA
Bild 50 von 91 | © GEPA
Bild 51 von 91 | © GEPA
Bild 52 von 91 | © GEPA
Bild 53 von 91 | © GEPA
Bild 54 von 91 | © GEPA

SV Mattersburg - SCR Altach 1:0

Bild 55 von 91 | © GEPA
Bild 56 von 91 | © GEPA
Bild 57 von 91 | © GEPA
Bild 58 von 91 | © GEPA
Bild 59 von 91 | © GEPA
Bild 60 von 91 | © GEPA
Bild 61 von 91 | © GEPA
Bild 62 von 91 | © GEPA
Bild 63 von 91 | © GEPA
Bild 64 von 91 | © GEPA
Bild 65 von 91 | © GEPA
Bild 66 von 91 | © GEPA
Bild 67 von 91 | © GEPA

Salzburg-Admira 2:0 (0:0)

Bild 68 von 91 | © GEPA
Bild 69 von 91 | © GEPA
Bild 70 von 91 | © GEPA
Bild 71 von 91 | © GEPA
Bild 72 von 91 | © GEPA
Bild 73 von 91 | © GEPA
Bild 74 von 91 | © GEPA
Bild 75 von 91 | © GEPA
Bild 76 von 91 | © GEPA
Bild 77 von 91 | © GEPA
Bild 78 von 91 | © GEPA
Bild 79 von 91 | © GEPA
Bild 80 von 91 | © GEPA
Bild 81 von 91 | © GEPA
Bild 82 von 91 | © GEPA
Bild 83 von 91 | © GEPA
Bild 84 von 91 | © GEPA
Bild 85 von 91 | © GEPA
Bild 86 von 91 | © GEPA
Bild 87 von 91 | © GEPA
Bild 88 von 91 | © GEPA
Bild 89 von 91 | © GEPA
Bild 90 von 91 | © GEPA
Bild 91 von 91 | © GEPA

Abseitstor entscheidet Partie

Als viele schließlich schon mit einem torlosen Remis rechnen, kommt der große Auftritt Alois Höller.

Patrick Farkas lässt Schreiner am Sechzehner aussteigen und bedient ideal Höller, der allerdings deutlich im Abseits steht.

Da jedoch weder der Assistent noch Schiedsrichter Sebastian Gishamer dies sehen, kann der Mattersburger Außenspieler wuchtig ins kurze Eck abschließen.

Die sechstplatzierten Burgenländer halten damit nun bei 40 Punkten und können von Schlusslicht Ried (32 Zähler) nicht mehr eingeholt werden.

Die Altacher (53) verpassen es hingegen an den drittplatzierten SK Sturm (57) heranzurücken. Für die Teilnahme an der Euro-League-Qualifikation müssen die Vorarlberger nun wohl RB Salzburg im Cup-Finale gegen Rapid die Daumen drücken. Denn nur bei einem Sieg des Meisters wäre auch der Viertplatzierte dafür spielberechtigt.


Die Heatmap zur Partie:


Die Taktiktafel zur Partie:


Textquelle: © LAOLA1.at

1. FC Köln und Peter Stöger fix in der Europa League

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare