Mattersburg verpatzt Salzburg die Meisterfeier

Aufmacherbild
 

Nichts wird es für den FC Red Bull Salzburg mit der geplanten Meisterfeier in Mattersburg: Die Garcia-Truppe kassiert am Samstag zum Auftakt der 32. Bundesliga-Runde mit einem 1:2 im Burgenland die erste Niederlage im Kalenderjahr 2017 und verabsäumt es damit, den Sack endgültig zuzumachen.

Wanderson bringt die Gäste zwar plangemäß in Führung (10.), Maierhofer (25.) und Atanga (48.) drehen jedoch die Partie zu Gunsten des SVM, der damit einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf feiert.

Mattersburg kein guter Boden für Bullen

Salzburg muss nun auf einen Austria-Patzer in Altach (Sonntag, 16:30 Uhr) hoffen, um schon an diesem Wochenende den vierten Meistertitel in Folge fixieren zu können. Die Wiener liegen weiterhin 13 Punkte hinter den Bullen auf Platz zwei.

Mattersburg bleibt damit ein schlechter Boden für die Salzburger, die im Pappelstadion bereits seit dem 13. April 2013 nicht mehr gewinnen konnten. Dementsprechend ist auch noch Coach Oscar Garcia im Burgenland ohne vollen Erfolg.

Bissige Mattersburger

Mattersburg startete selbstbewusst, sorgte mit bissigem Spiel dafür, dass die spielerische Note Salzburgs vorerst nicht zu Chancen führte. Richtig gut ging das aber nur etwas mehr als neun Minuten.

Da war Goalie Markus Kuster bei einem Schuss von Takumi Minamino zwar noch zur Stelle, den Abpraller verwertete Wanderson aus schrägem Winkel aber zur frühen Führung - nicht zuletzt, weil er von Novak abgefälscht wurde. Gute zehn Minuten später klärte Nedeljko Malic nach einem Stanglpass des Brasilianers in höchster Not (21.).



Ausgleich aus dem Nichts

Weil das 2:0 aber ausblieb, Salzburg einen Gang zurückschaltete und Mattersburg einmal mehr in diesem Frühjahr seine hohe Moral unter Beweis stellte, kamen die Burgenländer durch Routinier Maierhofer nur eine Viertelstunde später zum nicht unverdienten Ausgleich. Nach Eckball von Atanga stand der "Major" alleine am langen Eck und köpfelte problemlos ein.

Kurz nach der Pause rächte sich die Harmlosigkeit des optisch überlegenen Ligakrösus', Atanga netzte nach einem misslungenen Klärungsversuch von Andre Wisdom unbedrängt ein.

Die besten Bilder der 32. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 74 | © GEPA

Altach - Austria 1:1

Bild 2 von 74 | © GEPA
Bild 3 von 74 | © GEPA
Bild 4 von 74 | © GEPA
Bild 5 von 74 | © GEPA
Bild 6 von 74 | © GEPA
Bild 7 von 74 | © GEPA
Bild 8 von 74 | © GEPA
Bild 9 von 74 | © GEPA
Bild 10 von 74 | © GEPA
Bild 11 von 74 | © GEPA
Bild 12 von 74 | © GEPA
Bild 13 von 74 | © GEPA
Bild 14 von 74 | © GEPA
Bild 15 von 74 | © GEPA
Bild 16 von 74 | © GEPA
Bild 17 von 74 | © GEPA

SK Sturm - SKN St. Pölten 3:2

Bild 18 von 74 | © GEPA
Bild 19 von 74 | © GEPA
Bild 20 von 74 | © GEPA
Bild 21 von 74 | © GEPA
Bild 22 von 74 | © GEPA
Bild 23 von 74 | © GEPA
Bild 24 von 74 | © GEPA
Bild 25 von 74 | © GEPA

Rapid - WAC 4:0

Bild 26 von 74 | © GEPA
Bild 27 von 74 | © GEPA
Bild 28 von 74 | © GEPA
Bild 29 von 74 | © GEPA
Bild 30 von 74 | © GEPA
Bild 31 von 74 | © GEPA
Bild 32 von 74 | © GEPA
Bild 33 von 74 | © GEPA
Bild 34 von 74 | © GEPA
Bild 35 von 74 | © GEPA
Bild 36 von 74 | © GEPA
Bild 37 von 74 | © GEPA
Bild 38 von 74 | © GEPA
Bild 39 von 74 | © GEPA
Bild 40 von 74 | © GEPA
Bild 41 von 74 | © GEPA

Mattersburg - Salzburg 2:1

Bild 42 von 74
Bild 43 von 74
Bild 44 von 74
Bild 45 von 74
Bild 46 von 74
Bild 47 von 74
Bild 48 von 74
Bild 49 von 74
Bild 50 von 74
Bild 51 von 74
Bild 52 von 74
Bild 53 von 74
Bild 54 von 74
Bild 55 von 74
Bild 56 von 74
Bild 57 von 74
Bild 58 von 74
Bild 59 von 74

SV Ried - Admira 1:0

Bild 60 von 74 | © GEPA
Bild 61 von 74 | © GEPA
Bild 62 von 74 | © GEPA
Bild 63 von 74 | © GEPA
Bild 64 von 74 | © GEPA
Bild 65 von 74 | © GEPA
Bild 66 von 74 | © GEPA
Bild 67 von 74 | © GEPA
Bild 68 von 74 | © GEPA
Bild 69 von 74 | © GEPA
Bild 70 von 74 | © GEPA
Bild 71 von 74 | © GEPA
Bild 72 von 74 | © GEPA
Bild 73 von 74 | © GEPA
Bild 74 von 74 | © GEPA

Die Gäste vernahmen den Weckruf, erstmals seit 6. November sahen sie sich in einem Ligaspiel wieder einem Rückstand gegenüber. Valentino Lazaro vergab wenig später aber alleinstehend (51./über das Tor), Kuster entschärfte zwei Minuten später einen eher harmlosen Wisdom-Kopfball.

Schwache Bullen

Dennoch lieferte die Oscar-Elf weiterhin eine enttäuschende, unkonzentrierte Partie ab, auch die Einwechselung von Stefan Stangl (4. Saison-Ligaeinsatz) und Hwang Hee-chan nach gut einer Stunde änderte daran nichts.

Einzig Wanderson bäumte sich im Finish mit einem Solo auf, Kuster aber parierte (78.). In den Schlussminuten drängte Salzburg zwar noch vehement auf den Ausgleich, fand gegen die massierte Mattersburger Defensive aber trotz sechsminütiger Nachspielzeit keine Lücke mehr.




Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Dortmund gewinnt gegen Hoffenheim, Darmstadt-Abstieg fix

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare