Red Bull Salzburg fertigt Tabellenführer Altach ab

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Am 18. Bundesliga-Spieltag fertigt Meister Red Bull Salzburg Tabellenführer Altach mit 4:1 ab.

Die Gastgeber gehen durch Lainer in Führung (2.), vergeben aber durch Dabbur und Hwang Top-Chancen kläglich. Nach dem Fehlstart kommt Altach besser in die Partie, Salzburg-Leihgabe Oberlin scheitert (17.).

Salzburg macht in Hälfte zwei durch Tore von Berisha (51.), Miranda (63.) und Hwang (73.) alles klar - Mirandas Eigentor sorfür das 1:4/81. - und verhindert vorerst einen Altacher Herbstmeister-Titel.

Sollte Sturm beim WAC am Sonntag nicht gewinnen, ist Altach dennoch Herbstmeister.

Bei Salzburg, das sich auf Platz zwei schiebt und nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Leader hat, gibt es einen Wermutstropfen: Nach Fredrik Gulbrandsen hat sich auch Munas Dabbur verletzt, der Israeli muss mit einer Muskelverletzung ausgewechselt werden.


Altacher Serie beendet

Für das in allen Belangen unterlegene Altach endete eine Serie von neun Spielen ohne Niederlage (sechs Siege) seit 25. September.

Salzburg startete wie zuletzt gegen die Austria, lediglich der verletzte Fredrik Gulbrandsen wurde durch Hwang ersetzt. Altach-Coach Werner Grabherr brachte im Vergleich zum 1:0 gegen Ried u.a. weil Benedikt Zech erkrankte, gleich fünf Neue.

Salzburg eröffnete die Partie vor 5.639 Zuschauern höchst selbstbewusst und wurde denkbar schnell belohnt.

Salzburg vernebelt wieder Chancen

Nach einem Eckball und anschließender Flanke von Valentino Lazaro köpfelte Lainer unhaltbar für Altach-Goalie Andreas Lukse schon nach 1:59 Minuten zur Führung ein. Was folgte, war eine weitere Salzburger Lektion in Sachen Chancenvernebelung.

Hwang (7.) und Dabbur (9.) scheiterten allein vor Lukse, der Israeli zielte später nur Zentimeter am langen Eck vorbei (20.), Hwang tat es ihm kurz vor der Pause gleich (41.).

WAC - Sturm

Bild 1 von 70 | © GEPA
Bild 2 von 70 | © GEPA
Bild 3 von 70 | © GEPA
Bild 4 von 70 | © GEPA
Bild 5 von 70 | © GEPA
Bild 6 von 70 | © GEPA
Bild 7 von 70 | © GEPA
Bild 8 von 70 | © GEPA
Bild 9 von 70 | © GEPA
Bild 10 von 70 | © GEPA
Bild 11 von 70 | © GEPA
Bild 12 von 70 | © GEPA
Bild 13 von 70 | © GEPA

Die besten Bilder der 18. Bundesliga-Runde:

Bild 14 von 70 | © GEPA

SK Rapid Wien - SKN St. Pölten 1:0

Bild 15 von 70 | © GEPA
Bild 16 von 70 | © GEPA
Bild 17 von 70 | © GEPA
Bild 18 von 70 | © GEPA
Bild 19 von 70 | © GEPA
Bild 20 von 70 | © GEPA
Bild 21 von 70 | © GEPA
Bild 22 von 70 | © GEPA
Bild 23 von 70 | © GEPA
Bild 24 von 70 | © GEPA
Bild 25 von 70 | © GEPA
Bild 26 von 70 | © GEPA
Bild 27 von 70 | © GEPA
Bild 28 von 70 | © GEPA
Bild 29 von 70 | © GEPA
Bild 30 von 70 | © GEPA
Bild 31 von 70 | © GEPA
Bild 32 von 70 | © GEPA
Bild 33 von 70 | © GEPA

FC Admira Wacker Mödling - FK Austria Wien 0:2

Bild 34 von 70
Bild 35 von 70
Bild 36 von 70
Bild 37 von 70
Bild 38 von 70 | © GEPA
Bild 39 von 70 | © GEPA
Bild 40 von 70 | © GEPA
Bild 41 von 70 | © GEPA
Bild 42 von 70 | © GEPA
Bild 43 von 70 | © GEPA
Bild 44 von 70 | © GEPA
Bild 45 von 70 | © GEPA
Bild 46 von 70 | © GEPA
Bild 47 von 70 | © GEPA

SV Ried - SV Mattersburg 2:1

Bild 48 von 70 | © GEPA
Bild 49 von 70 | © GEPA
Bild 50 von 70 | © GEPA
Bild 51 von 70 | © GEPA
Bild 52 von 70 | © GEPA
Bild 53 von 70 | © GEPA
Bild 54 von 70 | © GEPA
Bild 55 von 70 | © GEPA
Bild 56 von 70 | © GEPA
Bild 57 von 70 | © GEPA
Bild 58 von 70 | © GEPA

RB Salzburg - SCR Altach 4:1

Bild 59 von 70 | © GEPA
Bild 60 von 70 | © GEPA
Bild 61 von 70 | © GEPA
Bild 62 von 70 | © GEPA
Bild 63 von 70 | © GEPA
Bild 64 von 70 | © GEPA
Bild 65 von 70 | © GEPA
Bild 66 von 70 | © GEPA
Bild 67 von 70 | © GEPA
Bild 68 von 70 | © GEPA
Bild 69 von 70 | © GEPA
Bild 70 von 70 | © GEPA

Während Salzburg die Altach-Defensive ein ums andere Mal scheinbar mühelos aushebelte, wurden die Gäste kaum gefährlich. Die einzige echte Möglichkeit durch Salzburg-Leihgabe Dimitri Oberlin hatte allerdings viel Potenzial.

Der 19-jährige ließ erst den übermotiviert herausgeeilten "Bullen"-Goalie Alexander Walke stehen und scheiterte erst auf den letzten Metern aus spitzem Winkel (17.).

Salzburg macht alles klar

Nach Wiederbeginn konnte sich Lukse bei einem strammen Schuss von Konrad Laimer noch auszeichnen (49.), zwei Minuten später war er dann aber geschlagen. Laimer zog in die Mitte und legte für Berisha auf, der aus rund 18 Metern mit einem kraftvollen Schlenzer ins lange Eck sein drittes Saisontor in der Bundesliga erzielte.

Altach war endgültig zum Zuschauer geworden, Salzburg setzte nach. Innenverteidiger Miranda erhöhte nach einer Freistoß-Flanke Lazaros auf 3:0, Hwang besorgte schließlich den vierten Treffer für die Hausherren.

Im Finish netzte dann Miranda erneut ein, allerdings bugsierte er einen Stanglpass von Nikola Dovedan zum Altacher Ehrentor in den eigenen Kasten.




Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Clasico: Real Madrid holt in letzter Minute einen Punkt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare