Horror-Diagnose für Anselm und WSG Tirol

Horror-Diagnose für Anselm und WSG Tirol Foto: © GEPA
 

Die schlimmen Befürchtungen haben sich in Wattens leider bestätigt! Nach Informationen von "Sky" hat sich Tobias Anselm einen Kreuzbandriss zugezogen.

Der U21-Teamspieler verletzte sich am Sonntag bei der 0:5-Niederlage gegen Sturm Graz bereits in der siebten Minute. Mit Griff aufs linke Knie ließ Anselm die Schwere der Verletzung bereits erahnen. Am Mittwoch soll der 21-Jährige in Tirol operiert werden.

Nun wird LASK-Leihgabe Anselm den Wattenern für mindest sechs Monate nicht zur Verfügung stehen. WSG-Sportdirektor Stefan Köck soll sich am Transfermarkt um einen vereinslosen Ersatz bemühen.

Anselm schnürt seit vergangenem Sommer seine Schuhe für die WSG. In der Vorsaison erzielte er sechs Treffer und drei Assists, heuer hält der Angreifer bei einem Tor und drei Vorlagen. Für das U21-Nationalteam konnte Anselm in drei Partien starke vier Treffer beisteuern.

Im Sommer endet der Leihvertrag mit dem LASK, wo Anselm noch bis Sommer 2023 unter Vertrag steht.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..