Neues Interesse aus Spanien an Oscar

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Oscar Garcia, Trainer von Red Bull Salzburg, scheint in seiner Heimat weiterhin begehrt zu sein.

Der spanische Radiosender "Cadena COPE" berichtet, dass der FC Valencia den 43-Jährigen für die kommende Saison verpflichten möchte. Seit dem Rücktritt von Cesare Prandelli trainiert Voro Gonzalez die "Fledermäuse", die aktuell nur auf Platz 13 in La Liga rangieren.

Nun scheint Valencia-Sportdirektor José Ramon Alexanco den Salzburg-Coach als möglichen Nachfolger ins Auge gefasst zu haben. Garcia spielte selbst eine Saison bei Valencia und beim FC Barcelona gemeinsam mit Alexanco.

Auch beim FC Barcelona soll Oscar als Kandidat für die Nachfolge von Luis Enrique gelten. Zumindest fand sein Name in einem Bericht über mögliche Kandidaten der Sport-Tageszeitung "Marca" Erwähnung.

Sollte der Spanier die Salzburger im Sommer verlassen, wäre eine Ablöse fällig. Sein Vertrag in der Mozartstadt läuft noch bis 2018.

VIDEO: Real-Gala ohne Ronaldo

Textquelle: © LAOLA1.at

Nach Doppelpack: Stoke-Coach fordert mehr von Arnautovic

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare