Suttner: Insignia-Zielsetzung ist "unrealistisch"

Suttner: Insignia-Zielsetzung ist Foto: © GEPA
 

Insignia-Vertreter Luka Sur preschte in den Sozialen Netzwerken zuletzt mit einer sehr ambitionierten Zielsetzung für die Wiener Austria vor.

"Wir haben für unsere Ziele einen Dreijahresplan. Das Ziel für die kommende Saison ist ein Rang zwischen Platz zwei und vier", verlautete Sur unmittelbar vor Saisonstart in seiner Instagram-Story.

Austria-Sportdirektor Manuel Ortlechner reagierte daraufhin recht diplomatisch und meinte: "Es steht jedem frei, Wünsche, Ziele zu äußern und auf Social Media zu teilen."

Kapitän Markus Suttner äußert sich bei "Talk und Tore" auf "Sky" da schon weitaus klarer. "Natürlich hätte ich nichts dagegen. Es war zu Daxi-Zeiten (Karl Daxbacher, Anm.) oder in der Meistersaison Gang und Gäbe, dass man über solche Positionen gesprochen hat. Es wäre aber vermessen und unrealistisch, wenn wir über solche Regionen reden", sagt Suttner. "Es gibt so viele Mannschaften, die stabiler sind als wir und cleverer sind in gewissen Spielsituationen, weil sie einfach schon viel mehr Spieler drin haben, die solche Situationen schon erlebt haben. So clever und erfahren sind wir noch nicht, da muss man auch Geduld haben. Ich glaube, dass das einfach komplett unrealistisch ist, was da gepostet wurde."

Die Spieler hätten die Zielsetzung auch nur zufällig in der Whatsapp-Gruppe gehabt. "Ich glaube, es war nicht groß kommuniziert im Verein.”

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..