Jeggo: "Wir haben genug Qualität"

Aufmacherbild
 

Beim SK Sturm versucht man nach dem verpatzten Frühjahrs-Start den Frust möglichst schnell abzuschütteln.

"Die ersten zwei Spiele waren nicht gut genug, aber wir sind noch da! Wir müssen uns jetzt zurückkämpfen", fordert Mittelfeldspieler James Jeggo bei "Sky".

Der Australier kann den Vorwurf nicht mehr hören, dass der Grund für die schwachen Leistungen nur am Abgang von Uros Matic liegt: "Es ist immer so, wenn ein wichtiger Spieler wie Uros geht und es nicht läuft, dass jeder sagt, du brauchst Uros. Aber das ist kein Thema für uns Spieler. Wir haben einen großen Kader und viel Qualität."

Gute Auswärtsbilanz als gutes Omen?

Sieben Punkte liegen die Grazer nach den ersten beiden Frühjahrs-Runden hinter Tabellenführer Red Bull Salzburg, vier Zähler fehlen auf Verfolger Altach, zwei auf Austria Wien.

"Wir haben Kontakt mit den ersten drei. Es ist keine Katastrophe", sagt Jeggo. In St. Pölten (Sonntag, 16:30 Uhr im LIVE-Ticker) ist aber definitiv eine deutliche Leistungssteigerung von Nöten, um erstmals anzuschreiben.

Dass die Grazer ausgerechnet auswärts beginnen zu punkten, scheint im Hinblick auf die Auswärts-Tabelle durchaus möglich. Mit 22 Punkten aus elf Partien in der Fremde war bislang kein anderes Team der Bundesliga bislang in der Fremde erfolgreicher.


Highlights: Die Austria dreht spät auf

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Wie sich Lewis Hamilton ohne Nico Rosberg fühlt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare