Deni Alar fehlt Sturm in Altach

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Sturm muss im Europacup-Duell mit Altach (So., 16:30 Uhr im LIVE-Ticker) auf seinen Top-Torjäger verzichten.

Deni Alar laboriert an Adduktoren-Problemen und kann seinem Team in Vorarlberg daher nicht helfen. "Es ist nicht schlimm, aber es reicht nicht, dass er spielen kann. Bei muskulären Geschichten muss man aufpassen. Wir haben alles versucht, aber die Ärzte geben kein grünes Licht", erklärt Trainer Franco Foda.

Wer anstelle des Torschützenlisten-Führenden (16 Tore) beginnt, lässt Foda offen.

Auch Spendlhofer weiterhin out

Vermutlich darf Philipp Zulechner von Beginn an stürmen. "Wir haben unter der Woche die eine oder andere Variante probiert und werden uns überlegen, ob wir mit Zulechner spielen, oder Baris Atik ganz vorne - oder mit beiden", so Foda.

Seifedin Chabbi, der zuletzt vor drei Wochen im Kader stand, ist wohl weiterhin kein Thema für den Sturm-Trainer. "Ich beobachte die Spieler im Training, dementsprechend reagieren und handeln wir auch. Er muss sich an die Mannchaft gewöhnen, hatte auch Probleme mit einer Rückenverletzung", so Foda auf die Frage, ob der Winter-Neuzugang im Kader stehen könnte.

Neben Alar fallen auch Lukas Spendlhofer, Roman Kienast, Andreas Gruber und Ersatz-Keeper Daniel Lück aus. Die Innenverteidigung werden also erneut Kapitän Christian Schulz und Youngster Dario Maresic bilden. "Dario hat seine Sache bisher gut gemacht, ich sehe kein Problem, ihn in Altach zu bringen", lobt der Sturm-Coach den 17-Jährigen.



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare