St. Pölten verhandelt mit Stevanovic

Aufmacherbild
 

Auf der Suche nach Verstärkungen für das Frühjahr hat der SKN St. Pölten ein Auge auf einen ehemaligen serbischen Teamspieler geworfen.

Die Niederösterreicher befinden sich in Verhandlungen mit Alen Stevanovic. Der 28-Jährige stand bis Mitte September in Japan bei Shonan Bellmare unter Vertrag und ist seither vereinslos.

Der Offensivspieler verbrachte den Großteil seiner Karriere in Italien, wo er 2012/13 für Torino auch gelegentlich in der Serie A gespielt hat. Stevanovic kommt aus dem Nachwuchs von Inter Mailand.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Es hat aber nicht den Anschein, als ob sich die "Wölfe" mit dem Angreifer einig würden. "Noch ist er vielleicht eine Nummer zu groß für uns", sagt General Manager Andreas Blumauer im "Kurier".


Textquelle: © LAOLA1.at

SKN St. Pölten: Neuer Name und neues Logo

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare