Kühbauer nennt Schlüssel zum Erfolg

Kühbauer nennt Schlüssel zum Erfolg Foto: © GEPA
 

St. Pölten hat mit dem 2:0 gegen Vizemeister Sturm Graz seine gute Form prolongiert.

Das Team von Dietmar Kühbauer gewann fünf der letzten sechs Spiele der Bundesliga und rückte damit auf den zweiten Tabellenplatz vor. Euphorie kam dennoch keine auf. "Mit dem Start kann man natürlich zufrieden sein, aber wir müssen am Boden bleiben", sagte Torschütze Daniel Luxbacher nach dem Match.

Nach der chaotischen Sommerpause, in der die Ligazugehörigkeit nach dem Rechtsstreit um die Wertung des Relegationsrückspiels gegen Wiener Neustadt erst knapp zwei Wochen vor Ligastart festgestanden war, erscheint das bisher Erreichte noch überraschender.

Treffer am Transfermarkt

Einen Schlüssel zum Erfolg sehen die Beteiligten an den gezielten Verstärkungen. "Ich habe die Leute geholt, von denen ich überzeugt bin", erklärt Kühbauer nach dem Spiel.

"Das, was wir ihnen mitgeben, setzten die Burschen fast perfekt um. Da arbeiten die Jungs wirklich sehr gut." Ähnlich äußerte sich der von Salzburg ausgeliehen Luca Meisl. "In der Vorbereitung waren viele Neue dabei, da haben wir die Abläufe gut trainiert."

Der Weg zum zweiten Saisonsieg habe vor allem über eine starke Abwehrleistung geführt. "Es war eine harte Arbeit in einem guten Kollektiv", sagte der 19-jährige Verteidiger Meisl, der in St. Pölten einen "sehr interessanten Verein für meine Entwicklung" sah. Luxbacher empfand den Sieg als "Lohn der harten Arbeit."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..