Stefan Schwab von Sparta Prag umworben

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Verliert Rapid seinen Kapitän? Wie die tschechische Zeitung "Sport" berichtet, soll Stefan Schwab bei Sparta Prag hoch im Kurs stehen.

Der tschechische Rekordmeister hat in dieser Saison große Ziele und deshalb bereits zehn neue Spieler - darunter ÖFB-Teamstürmer Marc Janko - und Ex-Inter-Coach Andrea Stramaccioni verpflichtet.

Zuletzt bemühte man sich um Wesley Sneijder von Galatasaray, doch nach der Absage des Niederländers soll Schwab Wunschkandidat Nummer eins für das zentrale Mittelfeld sein.

Dem Bericht zufolge, soll Rapid aber ein erstes Angebot von Sparta abgelehnt haben.

Der 26-jährige Salzburger besitzt bei den Wienern noch einen Vertrag bis 2020 und löste erst vor kurzem Klub-Legende Steffen Hofmann als Kapitän ab.

Textquelle: © LAOLA1.at

Frauen-EM: Thalhammer: "Wir müssen das erste verdauen"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare