Rapid fixiert Transfer von Jonas Auer

Rapid fixiert Transfer von Jonas Auer Foto: © SK Rapid
 

Der SK Rapid vermeldet am Sonntag die Verpflichtung von U21-Nationalspieler Jonas Auer. Der 20-Jährige unterschreibt bei den Hütteldorfern einen Vertrag bis 2024. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart, zuletzt wurde eine niedrige sechsstellige Summe kolportiert.

Der Niederösterreicher kommt vom tschechischen Verein Mlada Boleslav in die Bundeshauptstadt. 2018 wechselte Auer aus der Fußballakademie St. Pölten nach Tschechien. In der Vorsaison war der auf der linken Seite beheimatete Junioren-Nationalspieler in die zweite tschechische Liga an Viktoria Zizkov ausgeliehen.

"Ich wollte unbedingt nach Hütteldorf wechseln, weil sich vor allem Zoran Barisic und Didi Kühbauer persönlich sehr um mich bemüht haben und mir genau gesagt haben, wie sie sich meine Zukunft als Rapid-Spieler vorstellen", wird Auer in einer Aussendung der Grün-Weißen zitiert.

"Ich freue mich ungemein, dass es nun geklappt hat und kann das erste Training mit meinen neuen Mannschaftskollegen und vor allem den ersten Matcheinsatz vor den grün-weißen Fans kaum erwarten. Ich bin sicher, dass ich mich rasch einfügen kann, so kenne ich schon vom U21-Nationalteam einige meiner künftigen Mitspieler recht gut und freue mich auf das Wiedersehen", so Auer, der bei Rapid die Rückennummer 23 tragen wird.

Vierter Neuzugang des Sommers

Jonas Auer ist nach Marco Grüll, Robert Ljubicic und Kevin Wimmer der vierte Neuzugang des Vizemeisters in dieser Spielzeit. Sport-Vorstand Zoran Barisic zeigt sich naturgemäß erfreut über die Verpflichtung des 20-Jährigen.

"Ich freue mich sehr, dass ein weiterer hoch veranlagter österreichischer Spieler zu uns wechselt. Jonas Auer ist als Linksfuß an der Außenbahn vielfältig einsetzbar, sowohl defensiv als auch offensiv. Ich weiß, dass mehrere Klubs aus dem In- und Ausland an einer Verpflichtung von Auer interessiert waren, umso erfreulicher ist es, dass er künftig das Rapid-Trikot tragen wird", so der 51-jährige Wiener.

Auch Trainer Didi Kühbauer zeigt sich zufrieden: "Wir haben uns sehr um Jonas Auer bemüht, weil wir uns für die Zukunft durchaus etwas von ihm erwarten. Er hat einen sehr guten linken Fuß, ist körperlich sehr gut drauf. Wir werden alles daran setzen ihm zu helfen sich noch so weiter zu verbessern, dass er für uns die hilfreiche Verstärkung wird, die er sein soll."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..