U21-Spieler fehlen Rapid wochenlang

U21-Spieler fehlen Rapid wochenlang Foto: © GEPA
 

In den Reihen des SK Rapid befinden sich mittlerweile acht U21-Teamspieler.

Während mit Emanuel Aiwu, Jonas Auer, Thierno Ballo und Torhüter Niklas Hedl gleich vier grün-weiße Akteure beim Auswärtssieg in Estland im Einsatz waren, begleitete Dauerläufer Leo Greiml die Partie von der Ersatzbank aus. Der fünfte im Bunde, Oliver Strunz, der im Juni sein Kurzdebüt im U21-Team feierte, wurde nach längerer Verletzungspause nicht berücksichtigt.

Sowohl Lion Schuster als auch Lukas Sulzbacher wären in der von Werner Gregoritsch betreuten Nationalelf wohl erneut Thema gewesen. Beide mussten den Oktober-Lehrgang verletzungsbedingt jedoch absagen. Wie Rapid nun mitteilt, wird sich die Ausfallzeit bei den Eigenbauspielern sogar über die Länderspielpause ziehen.

Ein Ödem im Kniebereich macht Schuster seit Mitte September einen Strich durch die Rechnung. Sulzbacher erholt sich indes von einem Muskelfaserriss. In der laufenden Spielzeit kamen beide für die Profis sowie die zweite Mannschaft zum Einsatz.

Strunz hingegen absolvierte am Donnerstag beim Testspiel-Sieg von Rapid II über Blau-Weiß Linz (3:2) sein Comeback und spielte eine Hälfte im Drei-Mann-Sturm mit Philipp Schobesberger und Koya Kitagawa.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..