Schlechte Stimmung in Hartberg

Schlechte Stimmung in Hartberg Foto: © GEPA
 

Von der guten Laune nach dem sensationellen 2:0-Sieg beim SK Rapid zum Start in die neue Bundesliga-Saison ist beim TSV Hartberg nichts mehr übrig. Auf der 1:2 daheim gegen den SCR Altach folgte ein 3:4 bei Aufsteiger Austria Klagenfurt inklusive vergebenem Elfmeter in der Nachspielzeit.

Sportdirektor Erich Korherr nennt die Leistung einiger Spieler in Kärnten "grenzwertig". In der "Kleinen" erklärt er: "Da waren individuelle Leistungen dabei, die zu denken geben." Trainer Kurt Russ wird am Dienstag jene Kicker, mit denen er so überhaupt nicht zufrieden war, zu Einzelgesprächen bitten.

Unter der Woche erwartet der Coach eine Reaktion der Mannschaft: "Mir geht es darum, dass jeder einzelne seinen Platz fordert. Ich werde in dieser Woche noch mehr schauen, wer Gas gibt und mitzieht."

In der vierten Runde wartet dann das Heimspiel gegen die SV Ried. "Ich bin überzeugt, dass wir gewinnen", gibt sich Russ optimistisch.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..