"Chance der Karriere" für Salzburg-Goalie Coronel

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Verletzungs-Pech eines Spielers kann im Fußball mitunter das Glück eines anderen bedeuten. Bei Red Bull Salzburg ist der Ausfall von Cican Stankovic der Anlass für die erste Chance von Carlos Miguel Coronel.

Der 22-Jährige wechselte schon im Jänner 2017 von RB Brasil in die Mozartstadt, kam aber vor den jüngsten zwei Einsätzen gegen Napoli in der Champions League (ab der 33. Minute) und gegen Rapid nur in der bedeutungslosen 36. Runde 2017/18 (0:4 bei der Wiener Austria) zum Einsatz. Für den FC Liefering, wohin der Brasilianer schon in den eineinhalb Jahren vor seinem fixen Salzburg-Wechsel verliehen war, stand Coronel aber 67 Mal im Tor.

In den "Salzburger Nachrichten" ist sich Coronel der "größten Chance seiner Karriere" wohl bewusst. "Nach so langer Zeit kann ich mit ruhigem Gewissen sagen: Ich bin bereit. Ich bin zum Glück immer dran geblieben und habe weiter trainert, auch wenn das nicht immer leicht war. Aber im Fußball passiert alles so schnell."

Wie lange Coronel diese Chance nutzen kann, ist offen. Stankovic selbst sieht seinen Status als Nummer eins, sobald er wieder zurückkehrt, vorerst nicht in Gefahr. Und Alexander Walke ist nach dem Fußwurzelbruch wieder im Training, laut "SN" ist das für Jesse Marsch aber noch kein alleiniger Grund, den 36-jährigen Routinier schnellstmöglich einzusetzen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Diese Strafe erhält WAC-Co-Trainer Sahli nach Rot gegen Rapid

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare