Rapid-Kandidat wird vom Nationalteam verbannt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach der 1:2-Pleite gegen den LASK hat Rapid-Trainer Didi Kühbauer weitere Neuzugänge gefordert (Alle Infos>>>).

Als heißester Kandidat gilt dafür Filip Stojkovic, der Rechtsverteidiger soll für rund 300.000 Euro von Roter Stern Belgrad zu den Hütteldorfern wechseln. War er bei den Serben im Vorjahr noch Stammspieler, ist der 26-Jährige nun in Ungnade gefallen und kommt nicht mehr zum Einsatz.

Wie der "Kurier" berichtet, wird Stojkovic nun auch noch beim Nationalteam von Montenegro aussortiert. Das hat einen politischen Hintergrund: Stojkovic, gebürtiger Serbe, weigerte sich im Juni gegen den Kosovo anzutreten, da in Serbien der Kosovo nach wie vor nicht als eigenständiger Staat akzeptiert wird.

Das hat Montenegros Verbandspräsident, akkurat Ex-Rapid-Spieler Dejan Savicevic, derart sauer gemacht, dass er in Zukunft auf den Rechtsverteidiger verzichten will.

Textquelle: © LAOLA1.at

Verletzungspech! Rapid-Coach Kühbauer fordert Neuzugänge

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare