Dejan Petrovic wohl schwer verletzt

Dejan Petrovic wohl schwer verletzt Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid Wien hat am Samstag nicht nur zwei späte Punkte verloren, sondern wohl auch Mittelfeldspieler Dejan Petrovic.

Wie Rapid-Cheftrainer Dietmar Kühbauer nach dem Spiel gegen Austria Klagenfurt (Spielbericht >>>) im "Sky"-Interview mitteilt, habe sich der 23-jährige Slowene beim Rot-Foul von Thorsten Mahrer wohl schwerer im Knöchelbereich verletzt.

"Er hat übrigens einen Bänderriss", verlautbart der Burgenländer, der wohl für längere Zeit auf den defensiven Mittelfeldspieler verzichten muss.

Schiedsrichter Rene Eisner schickte den Klagenfurt-Kapitän nach einer kurzen VAR-Überprüfung vom Feld. Eine Entscheidung, die Rapid zwar in die Karten spielte, Coach Kühbauer aber trotzdem sauer aufstößt.

"Bei der Roten Karte ist es mir eigentlich so vorgekommen, als hätte es ihm (Anm. Schiedsrichter Rene Eisner) leidgetan, dass er Rot geben hat müssen und nicht, dass der Spieler eine Verletzung hat", so Kühbauer.

Petrovic blieb nach dem Foul in der 20. Minute noch fast die gesamte restliche erste Halbzeit auf dem Spielfeld, ehe er kurz vor der Pause (38.) doch noch von Christoph Knasmüllner ersetzt wurde.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..