Rapid löst Vertrag von Goran Djuricin auf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid hat nach der Beurlaubung von Cheftrainer Goran Djuricin und Co-Trainer Martin Bernhard nun beide Verträge einvernehmlich aufgelöst.

Beide sind somit nun für neue Aufgaben frei. "Ich möchte mich bei beiden auf diesem Wege noch einmal für Ihr Engagement bedanken und ihnen für ihre weitere Laufbahn als Trainer alles Gute wünschen", sagt Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel.

Bernhard hat sich dazu entschossen, ein Angebot von Rapid für eine Tätigkeit im Akademiebereich abzulehnen. "Er möchte weiter im Profibereich arbeiten, was natürlich zu akzeptieren ist", so Bickel.

"Ich wünsche ihm ebenso wie Goran Djuricin viel Erfolg für ihre weitere Karriere, beide haben mit großem Einsatz ihre Aufgaben beim SK Rapid erfüllt", so Bickel abschließend.


Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: So wird Hamilton in Mexiko zum 5. Mal Champion

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare