Bickel will zehn bis 20 Kandidaten präsentieren

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Entscheidungsprozess, wer Rapid in der kommenden Saison coachen soll, ist in vollem Gange.

Sportchef Fredy Bickel erhielt rund 50 Anfragen von Managern, die ihre Trainer anbieten. Diese Liste arbeitet der Schweizer nun ab. "Auf zehn bis 20 Kandidaten", bestätigt er in der "Krone".

Diese Namen will er am 8. Mai in der Präsidiumssitzung vorlegen: "Damit man sieht, in welchem Kreis ich denke."

Bis dahin hat Interims-Coach Goran Djuricin die Gelegenheit, sich zu empfehlen.

"Man muss sehen, dass mir die Mannschaft auch voll vertraut", weiß der 42-Jährige, für den eventuell auch ein etwaiger Cup-Sieg nicht reichen könnte.

"Die Resultate sind wichtig, aber nicht alles", betont Bickel.


Textquelle: © LAOLA1.at

NHL-Playoffs: Grabner-Tor bei Rangers-Pleite in Spiel 2

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare