Fix: Rapid schnappt sich Kevin Wimmer

Fix: Rapid schnappt sich Kevin Wimmer
 

Die Tinte ist trocken: Der SK Rapid verpflichtet Kevin Wimmer!

Der 28-Jährige unterschreibt bei den Hütteldorfern einen Vertrag bis 2023. Wimmer wird seinen aktuellen Kontrakt bei Stoke City nach dem Ende der noch aufrechten Leihe an Karlsruhe auflösen, die sportmedizinischen Tests hat er in Wien bereits absolviert.

Der ehemalige ÖFB-Teamverteidiger war zuletzt 2012 im LASK-Trikot in Österreich aktiv, kickte danach für Köln, Tottenham, Stoke, Hannover, Royal Mouscron und eben den KSC. Insgesamt bringt Kevin Wimmer die Erfahrung von mehr als 200 Pflichtspielen im Profibereich in vier Ländern mit nach Hütteldorf, zudem stehen auf seiner Visitenkarte neun A-Länderspiele und zehn U21-Länderspiele für Österreich.

"Ich war jetzt fast ein Jahrzehnt im Ausland und habe in mehreren großen Fußballländern sehr viel lernen dürfen. Zuletzt hatte ich viele Stationen in kürzerer Zeit, nun sehne ich mich nach einer etwas längerfristigen Aufgabe. Rapid ist für jeden österreichischen Fußballer eine große Nummer, der Verein hat in ganz Europa einen guten Namen. Ich freue mich, dass ich hier erstmals in der höchsten österreichischen Spielklasse mein Können unter Beweis stellen darf und hoffe, dass ich schon sehr bald die über die Grenzen bekannte Stimmung der Rapid-Fans in möglichst vollen Stadien als Grün-Weißer erleben darf. Sportlich ist der Klub auf einem guten Weg, das beweisen die zwei Vizemeisterschaften in Folge und zudem verfügt Rapid über ein riesiges Potential. Ich werde alles dafür geben, dass die nächsten Saisonen für die gesamte Mannschaft und natürlich auch mich persönlich möglichst erfolgreich werden", sagt Wimmer.

Barisic hat Wimmer schon lange im Visier

Bei Rapid ist Wimmer nach Marco Grüll und Robert Ljubičić der dritte Neuzugang.

Zoran Barisic freut sich über einen "Transfercoup": "Wir waren schon lange mit seinem Management in Kontakt und hatten Kevin am Radar. Bei Karlsruhe hat er sich mit guten Leistungen wieder interessant für uns gemacht und ich bin sehr glücklich, dass wir es geschafft haben, einen Spieler seines Formats zum SK Rapid zu holen."

Barisic selbst hatte Wimmer schon vor vielen Jahren im Visier: "Fritz Riedmüller hat mich als Scout vor Jahren auf Kevin aufmerksam gemacht, ich war damals Trainer der zweiten Mannschaft bei Rapid und habe Wimmer auch in der Fußball-Akademie Linz mehrfach beobachtet. Leider ist es mir damals nicht gelungen, ihn nach Hütteldorf zu lotsen, umso mehr freut es mich, dass er nun Rapid-Spieler wird", so der Sportchef. "Kevin verfügt auch auf internationalem Parkett über sehr viel Erfahrung und will es einfach noch einmal wissen."


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..