Rapid gibt Spieler an Ried ab

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid gibt noch einen Spieler ab.

Kelvin Arase wird künftig als Kooperationsspieler in der HPYBET 2. Liga für die SV Ried auflaufen. Der 20-jährige Offensivspieler kann dadurch jederzeit - je nach Bedarf - wieder von Rapid zurückgeholt werden.

Für den wieselflinken Flügelspieler ist es eine weitere Leihvariante, nachdem er vergangenes Jahr an den SV Horn verlieheren wurde. Die versprochene Chance für die Youngster Nicholas Wunsch, Leo Greiml und eben Arase dürfte Letzterer vorerst nicht wirklich in Hütteldorf bekommen haben.

"Kelvin Arase benötigt in erster Linie viel Spielpraxis auf möglichst hohem Niveau. Hier ist die SV Ried ein idealer Verein und auch für uns durch die Kooperationsspieler-Regelung eine sehr gute Lösung, da wir ihn im Bedarfsfall jederzeit nach Hütteldorf zurück beordern können", erklärt Sportchef Zoran Barisic.

Ried freut sich hingegen über eine blutjunge Verstärkung für die Offensive, die doch schon einiges an Erfahrung mitbringt. Bereits 2016 debütierte Arase damals noch unter Mikke Büskens bei den Rapid-Profis und kam insgesamt auf sieben Pflichtspieleinsätze (1 Tor).

"Kelvin Arase ist ein junger, talentierter Österreicher, der vorne auf allen Positionen spielen kann. Er hat sich in letzter Zeit sehr gut entwickelt, deshalb bin ich überzeugt, dass er unsere Offensive verstärken wird", betont Gerald Baumgartner, sportlicher Leiter und Cheftrainer der SV Guntamatic Ried.

Auch Arase freut sich auf seine neue Chance im Innviertel: "Ich möchte mich bei der SV Guntamatic Ried weiterentwickeln und mich beweisen. Ich werde alles geben, um der Mannschaft bestmöglich zu helfen, ihre Ziele zu erreichen."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare