"Lasse mir nicht den Schwarzen Peter zuschieben"

Aufmacherbild
 

Nach seinem Tadel an einigen Spielern äußert Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt nun auch Kritik an dem erst am Sonntag entlassenen Trainer Thorsten Fink.

"Vielleicht habe ich zu wenig Nachdruck beim Trainerteam gezeigt, wenn mir etwas missfallen hat. Was mir bei Fink nicht gefallen hat, war der Vorwurf, dass wir die Abgänge nicht gleichwertig ersetzt haben", ärgert sich der ehemalige ÖFB-Teamtorhüter in einem "Standard"-Interview über manche Aussagen des deutschen Coaches.



"Alle Transfer waren abgesprochen"

"Alle Transfers waren mit ihm abgesprochen."

Auf die Frage, ob Fink zu spät entlassen worden sei, antwortete Wohlfahrt: "Warum zu spät? Es war der Augenblick, wo man ihn nicht mehr halten konnte."

"Es war eine Summe von Sachen, mit denen ich nicht einverstanden war, nicht nur die Niederlagen. Den schwarzen Peter lasse ich mir nicht zuschieben."

Am Samstag spielt die Austria zuhause gegen den Wolfsberger AC erstmals unter dem vor drei Tagen vorgestellten Interims-Trainer Thomas Letsch.

Textquelle: © LAOLA1.at

Noch keine Anfragen für Salzburg-Torjäger Munas Dabbur

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare