Emanuel Pogatetz wechselt zum LASK

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Transfer-Hammer in der österreichischen Bundesliga.

Der 61-fache ÖFB-Teamspieler Emanuel Pogatetz (34) wechselt ablösefrei von Union Berlin zu Aufsteiger LASK und gibt nach 12 Jahren sein Bundesliga-Comeback (GAK).

"Ich habe die positive Entwicklung beim LASK in den letzten Jahren mitverfolgt. Für mich steht hier jedoch ganz klar die sportliche Herausforderung im Mittelpunkt", so Pogatetz.

Trainer Oliver Glasner: "Emanuel wird uns mit seiner Erfahrung und Professionalität sehr gut weiterhelfen."

Weltenbummler "Mad Dog" ist zurück

Der Steier kickte in seiner Zeit im Ausland bei Spartak Moskau, Bayer Leverkusen, Middlesbrough, Hannover, VfL Wolfsburg, West Ham, Nürnberg, Columbus Crew und letztlich Union Berlin.

"Die klare Vision der handelnden Personen und das positive Gefühl dabei haben mich in der Entscheidung bestärkt. Es freut mich, nun Teil der Athletiker zu sein", erklärt der Innenverteidiger, der in der vergangenen Saison auf sechs Einsätze kam.

Glasner: "Wir sind froh, dass wir einen ehemaligen Teamspieler von unserem Projekt überzeugen konnten."

Pogatetz wird von "Stars and Friends" beraten, der Agentur von LASK-Berater Jürgen Werner.

Damit verfügt der Bundesliga-Aufsteiger mit Pogatetz, Christian Ramsebner, Felix Luckeneder, Kennedy Boateng und Philipp Wiesinger über fünf Innenverteidiger für die kommende Saison.


Impressionen von der LASK-Meisterfeier:

Bild 1 von 15 | © GEPA
Bild 2 von 15 | © GEPA
Bild 3 von 15 | © GEPA
Bild 4 von 15 | © GEPA
Bild 5 von 15 | © GEPA
Bild 6 von 15 | © GEPA
Bild 7 von 15 | © GEPA
Bild 8 von 15 | © GEPA
Bild 9 von 15 | © GEPA
Bild 10 von 15 | © GEPA
Bild 11 von 15 | © GEPA
Bild 12 von 15 | © GEPA
Bild 13 von 15 | © GEPA
Bild 14 von 15 | © GEPA
Bild 15 von 15 | © GEPA


Textquelle: © LAOLA1.at

Ernesto Valverde ist neuer Trainer des FC Barcelona

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare