Co-Trainer Ilzer wird den WAC verlassen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Wege des Wolfsberger AC und seines Co-Trainers Christian Ilzer werden sich im Sommer trennen.

"Mein Bauchgefühl sagt mir einfach, dass genau jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um meine kommenden Ziele zu realisieren und somit einen neuen Schritt zu gehen. Ich bin bereit etwas Neues anzugehen und freue mich auf die Herausforderungen", erklärt der 39-Jährige in der "Kleinen Zeitung".

Seinem Chef Heimo Pfeifenberger habe er immer offen sagen können, wo seine Visionen hingehen.

UEFA-Pro-Lizenz-Kurs als Hintergedanke

Konkretes Angebot habe der Steirer keines vorliegen, Ziel sei jedoch ein Verein in der Ersten Liga. Drei sehr interessante Klubs würde es geben: "Einen ganz im Westen und zwei im Osten."

Hintergedanke ist, dass bei solch einem Engagement wohl auch seine Teilnahme am UEFA-Pro-Lizenz-Kurs gesichert sei:

"Wenn ich in der Ersten Liga Cheftrainer wäre, würde ich vier Punkte mehr bekommen, und dann wäre ich fix im Kurs, der im Sommer 2018 beginnen würde und knapp über ein Jahr dauert."


Textquelle: © LAOLA1.at

Kehrt Marco Djuricin zu Sturm Graz zurück?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare