Diese Szenarien sind in der Qualigruppe möglich

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Vor der 31. Bundesliga-Runde - der vorletzten der Qualifikationsgruppe - könnten bereits am Dienstag erste Entscheidungen fallen.

Die beiden Plätze für das Europacup-Play-off sind bereits an die Austria und Altach vergeben.

Beide Teams treffen am Dienstag (Live ab 20.30 Uhr im LAOLA1-Ticker >>>>) aufeinander.

Anders sieht es im Kampf um den Abstieg aus: Hier könnte es gleich vier Teams treffen.

Die WSG Tirol könnte bereits am Dienstag den Weg zurück in die Zweitklassigkeit antreten.

(Text wird unter dem Video fortgesetzt)

Austria Wien (28 Punkte, 46:46-Tore)

Die Austria hat mit einem Sieg beim SCR Altach (26 Punkte) bereits den ersten Tabellenplatz fixiert und damit das Heimrecht im Play-off-Halbfinale gegen die Vorarlberger am 8. Juli inne.

SKN St. Pölten (19 Punkte, 34:65)

Die Niederösterreicher können den Klassenerhalt mit einem Sieg oder einem Unentschieden bei der Admira fixieren. Sollte die WSG Tirol in Mattersburg verlieren, hat St. Pölten unabhängig vom Resultat bei der Admira auch dann den Klassenerhalt fixiert.

SV Mattersburg (18 Punkte, 35:62/wird bei Punktegleichheit zurückgereiht)

Die Burgenländer können mit einem Heimsieg gegen die WSG Tirol den Klassenerhalt fixieren. Sollte die Admira gegen St. Pölten gewinnen und der SVM Unentschieden gegen Wattens spielen, würde aber auch so der Klassenerhalt fixiert werden.

FC Admira (17 Punkte, 29:54)

Ein Sieg gegen St. Pölten reicht für den vorzeitigen Klassenerhalt, sollte die WSG Tirol in Mattersburg nicht gewinnen.

WSG Tirol (15 Punkte, 33:62)

Bei einer Niederlage gegen Mattersburg müssen die Tiroler absteigen, sollte die Admira gegen St. Pölten gewinnen.

Tabelle der Qualifikationsgruppe >>>>

Bundesliga-Spielplan >>>>

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Fans im Stadion: Liga-Boss Ebenbauer gibt Einblick in Pläne

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare