Jedem Team sein Statistik-Schmankerl

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Auf in die Bundesliga-Rückrunde!

Am Samstag startet das österreichische Oberhaus in die zweite Saisonhälfte - übrigens genauso wie in die erste, mit dem Duell Rapid gegen Mattersburg (16 Uhr LIVE im LAOLA1-Ticker).

Vorab blicken wir noch einmal auf die Zahlen der Hinrunde: Die besten Schmankerl und die nackten Zahlen der Herbstsaison auf einen Blick!

Zahlen und Fakten zur Hinrunde

  • Salzburg ist zum 6. Mal Herbstmeister. Nur in der Saison 2005/06 holten die Salzburger im Anschluss nicht den Meistertitel.
  • In den vorangegangenen 22 Saisonen seit Einführung der 3-Punkte-Regel wurde der Herbstmeister zwölf Mal am Ende Meister. Der letzte Herbstmeister, der auch am Ende der Saison die Tabelle anführte, war Salzburg 2014/15.
  • Salzburg holte aus den ersten 18 Spielen 41 Punkte, erstmals holten die Salzburger so viele in der 3-Punkte-Ära.
  • Salzburg verlor unter Marco Rose nur eines der ersten 33 Pflichtspiele. Das gelang zuvor keinem Trainer der Salzburger.
  • Sturm holte aus den ersten 18 Spielen 41 Punkte – erstmals in diesem Jahrtausend. Mehr Punkte holten die Grazer zuvor erst einmal, damals gab es danach den Meistertitel zu bejubeln (43 Punkte in der Saison 1997/98).
  • Sturm holte 13 Siege in der Hinrunde. Das gelang den Steirern zuvor nur 1997/98 und 1998/99 (ebenfalls je 13).
  • Admira beendet die Hinrunde mit 28 Punkten aus 18 Runden. Mehr Punkte aus den ersten 18 Spielen holte die Admira in der 3 Punkte-Ära nie.
  • Admira erzielte in dieser Saison 31 Tore. Die Niederösterreicher erzielten in der Bundesliga in der 3-Punkte-Ära erstmals so viele Tore nach 18 Spielen.

Aufholjagden

  • Die Mannschaften holten 16 Siege nach 0:1-Rückständen. Das sind jetzt schon mehr als in der gesamten letzten Saison der Bundesliga (15 Siege).
  • Sturm gelang dieses Kunststück 5 Mal in dieser Saison und damit am häufigsten. Den Steirern gelang das zuletzt in der Saison 1999/2000 in einer gesamten (!) Saison so häufig.
  • Damit hat Sturm 71 Prozent der Spiele gewonnen, in denen die Steirer den 1. Treffer im Spiel kassierten. Den höchsten Wert in einer gesamten Saison der 3-Punkte-Ära hält Salzburg mit 50 Prozent aus der Saison 2012/13.
  • Den einzigen Sieg nach 2-Tore-Rückstand in dieser Saison holte Sturm in der ersten Runde mit einem 3:2-Heimsieg gegen St. Pölten.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Saisonen im Vergleich

  • Besonders mit den linken Füßen sind die Spieler treffsicherer geworden. 40 Prozent der Treffer wurden mit links erzielt – der höchste Anteil in den letzten 15 Saisonen.
  • Sturm erzielte 50 Prozent der Treffer mit links – der höchste Anteil. Schon in der Saison 2016/17 waren die Grazer mit 33 Treffern mit links ligaweit am erfolgreichsten.
  • Bei hohen Hereingaben waren die Teams gut gerüstet. Nur 14,9 Prozent der Treffer wurden per Kopf erzielt.
  • Der LASK war in dieser Disziplin die stärkste Mannschaft und kassierte per Kopf nur einen Gegentreffer.
  • Bei Weitschüssen waren die Torhüter gerüstet: Nur 13,3 Prozent der Treffer wurden von außerhalb des 16ers erzielt – der niedrigste Anteil seit 2012/13.
  • 11,4 Prozent der Treffer wurden kurz nach gegnerischen Ballverlusten erzielt – der deutlich höchste Anteil in den letzten sieben Saisonen.
  • Rapid konnte bei 18 Prozent der Treffer gegnerische Ballverluste zu seinem Vorteil nutzen – der höchste Anteil.

Teams

  • Salzburg hatte 468 Ballaktionen im gegnerischen Strafraum - mit Abstand die meisten.
  • Sturm spielte 7 Mal zu null (wie Rapid) – kein Team häufiger.
  • Die Rapid-Spieler gingen in 502 Dribblings – ligaweit die meisten.
  • Die Admira gab 74,1 Prozent der Schüsse von innerhalb des 16ers ab – der höchste Anteil.
  • Die Austria brachte 81,5 Prozent der Pässe zu einem Mitspieler – die höchste Quote.
  • Der LASK kassierte keinen Gegentreffer durch eingewechselte Spieler - wie sonst nur der SK Sturm Graz.
  • Altach kassierte in den ersten 15 Minuten keinen Gegentreffer als einziges Team in dieser Hinrunden-Saison der Bundesliga.
  • Mattersburg erzielte 31,6 Prozent der Treffer per Kopf – ligaweit der höchste Anteil.
  • WAC brachte 17 Kopfbälle auf das gegnerische Tor – die meisten.
  • St. Pölten kassierte nur ein Gegentor aus der Distanz – ligaweit die wenigsten.

Tore:

Spieler Verein Tore
Munas Dabbur Salzburg 12
Christoph Knasmüllner Admira 12
Deni Alar Sturm 10
Kevin Friesenbichler Austria 8
Hannes Aigner Altach 7
Bernd Gschweidl WAC 7

Assists:

Spieler Verein Assists
Andreas Ulmer Salzburg 7
Louis Schaub Rapid 5
Valon Berisha Salzburg 5
Sasa Kalajdzic Admira 4
Dominik Starkl Admira 4
Stefan Hierländer Sturm 4
Philipp Huspek Sturm 4
Stefan Schwab Rapid 4
Felipe Pires Austria 4

Scorerpunkte:

Spieler Verein Scorerpunkte
Christoph Knasmüllner Admira 15
Munas Dabbur Salzburg 14
Deni Alar Sturm 11
Kevin Friesenbichler Austria 10
Hannes Aigner Altach 10

Schüsse:

Spieler Verein Schüsse
Munas Dabbur Salzburg 51
Felipe Pires Austria 44
Stefan Schwab Rapid 40
Kevin Friesenbichler Austria 40
Bernd Gschweidl WAC 40

Torschussvorlagen:

Spieler Verein Torschussvorlagen
Valon Berisha Salzburg 49
Christoph Knasmüllner Admira 37
Raphael Holzhauser Austria 35
Andreas Ulmer Salzburg 34
Thomas Murg Rapid 32
Peter Zulj Sturm 32

Flanken:

Spieler Verein Flanken
Stefan Lainer Salzburg 69
Reinhold Ranftl LASK 55
Thomas Zündel WAC 53
Christopher Wernitznig WAC 50
Stephan Palla WAC 47

Ballkontakte:

Spieler Verein Ballkontakte
Stefan Schwab Rapid 1.438
Valon Berisha Salzburg 1.364
Peter Zulj Sturm 1.343
Raphael Holzhauser Austria 1.311
Duje Caleta-Car Salzburg 1.306

Gewonnene Zweikämpfe:

(Nur Spieler mit im Schnitt mind. 4 Zweikämpfen pro Spieltag)

Spieler Verein gew. Zweikämpfe
Emanuel Pogatetz LASK 77,5%
Abdul Mohammed Kadiri Austria 73,3%
Heiko Westermann Austria 70,5%
Gernot Trauner LASK 69,3%
Max Hofmann Rapid 67,9%

Fouls:

Spieler Verein Fouls
Fabio Strauss Admira 41
Peter Zulj Sturm 40
Florian Flecker WAC 37
Hannes Aigner Altach 36
David Stec St. Pölten 31

Gefoult:

Spieler Verein Gefoult
Felipe Pires Austria 55
Dominik Prokop Austria 43
Andreas Gruber Mattersburg 42
Peter Zulj Sturm 42
Alois Höller Mattersburg 39
Reinhold Ranftl LASK 39

Tackles:

Spieler Verein Tackles
Jano Mattersburg 71
James Jeggo Sturm 63
Fabian Koch Sturm 63
Gernot Trauner LASK 61
Stefan Schwab Rapid 59

Abgefangene Bälle:

Spieler Verein Abgefangene Bälle
Jano Mattersburg 95
Boli Bolingoli-Mbombo Rapid 68
Lukas Rath Mattersburg 67
Fabian Koch Sturm 63
Alois Höller Mattersburg 62

Abgewehrte Torschüsse:

(mindestens 6 Saisonspiele)

Spieler Verein abgewehrte Torschüsse
Alexander Kofler WAC 73,3%
Richard Strebinger Rapid 70,7%
Alexander Walke Salzburg 70,7%
Osman Hadzikic Austria 70,6%
Patrick Pentz Austria 70,5%
Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Zuschauerzahlen gehen kollektiv zurück

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare