User-Wahl: Das Team der Herbstsaison 2019

Aufmacherbild
 

Die User haben gewählt! Das LAOLA1-Team der Bundesliga-Herbstsaison 2019 steht fest.

Und es ist nicht Tabellenführer Red Bull Salzburg, der den Ton im Aufgebot (restlos) angibt - der LASK ist mit fünf Spielern und Trainer Valerien Ismael das Rückgrat der Elf. Salzburg muss sich mit vier Spielern begnügen.

Dass auch der Wolfsberger AC immer wieder für Furore gesorgt hat, drückt sich durch zwei Vertreter aus - womit die Mannschaft komplett ist. Der aktuelle Dritte, Rapid, geht knapp leer aus.

Das ist euer Team der Herbstsaison:

Ihr habt eine klare Nummer eins im Tor: Alexander Schlager. Dank nur 16 Gegentoren hat sich der LASK- und Neo-ÖFB-Goalie 66,1% der Stimmen gesichert, ein echter Erdrutsch-Sieg vor Rapids Richard Strebinger (15,53%) und Salzburgs Cican Stankovic (8,96%).

Einen ähnlich deutlichen LASK-Erfolg gibt es in der Defensive auf der rechten Seite, wo Reinhold Ranftl ebenfalls mehr als die Hälfte der User auf seine Seite ziehen konnte (59,82%). Salzburgs Rasmus Kristensen (21,16%) folgt mit Respektabstand, Michael Novak (WAC/8,3%) ist eure knappe Nummer drei.

In der Innenverteidigung ist der Wolfsberger AC aber vertreten, denn hier ist relativ knapp hinter Sieger und LASK-Kapitän Gernot Trauner (32,76%) Michael Sollbauer mit 25,29% mit im Team. Salzburg geht knapp leer aus, Maximilian Wöber bringt es als "erster Ersatzmann" auf 21,64%.

Die Ehre der Salzburger Defensive muss damit Andreas Ulmer auf der Linksverteidiger-Position retten, und das tut er mit Bravour: Nämlich mit 55,02% Stimmenanteil. Ein klarer Sieg vor Rapids Maximilian Ullmann (25,43%) und Lukas Schmitz vom WAC (8,22%).

Das Mittelfeld ist fair zwischen LASK und Salzburg aufgeteilt. Hinten macht Peter Michorl den defensiven Mann in der Raute, er setzt sich mit 48,93% klar vor einem Teamkollegen durch, James Holland (17,36%) folgt knapp vor Rapids Dejan Ljubicic (16,7%).

Rechts hat nicht nur Jürgen Klopp Gefallen an (Ex-)Salzburger Takumi Minamino gefunden, auch unsere User sind mit einem Anteil von 44,62% von ihm überzeugt. Thomas Goiginger (LASK/28,98%) kann nicht ganz mithalten, ist aber näher dran als Kelvin Arase (Rapid/13,23%) oder Kiril Despodov (Sturm/11,95%).

Vis a vis gibt es einige Kandidaten, die gut im Rennen waren. Auf der linken Mittelfeld-Seite setzt sich Dominik Frieser (LASK) mit 32,54% vor Marcel Ritzmaier (WAC/25,09%), Masaya Okugawa (Salzburg/24,21%) und Husein Balic (St. Pölten/16,12%) durch.

Im offensiven Mittelfeld gibt es das knappste Ergebnis aller Positionen: Nur 43 Stimmen trennen Sieger Zlatko Junuzovic (Salzburg/31,54%) und den Zweiten, Michael Liendl (WAC/30,4%), voneinander. Stefan Schwab (Rapid/15,24%) und Otar Kiteishvili (Sturm/12,7%) schauen mit etwas Respektabstand zu.

Im Sturm gibt es dafür wieder weniger Diskussion: Wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, jagt halb Europa Erling Braut Haaland - der Salzburger Jung-Norweger ist auch für euch Stürmer der Herbstsaison (46,2%). Sein Sturm-Partner ist mit Shon Weissman ein weiterer Legionär, der spektakulär aufzeigen konnte (WAC/21,86%). Platz drei geht an Rapids Jung-Papa Taxiarchis Fountas (15,26%).

Fünf LASK-Spieler im Aufgebot, und auch der Trainer wird von den Linzern gestellt: Valerien Ismael führt euer Herbstteam an der Seitenlinie ins Spiel (36,73%), womit er Jesse Marsch (Salzburg/28,94%) die Tabellenführung schon in einer Hinsicht abspenstig gemacht hat. Didi Kühbauer (Rapid/13,32%) hat mehr Leute überzeugt als Gerhard Struber (Ex-WAC/9,66%).

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Videobeweis in Österreich von "Hawk-Eye" umgesetzt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare