Gewinner/Verlierer: Austria Wien

Aufmacherbild
 

Herbst 2015: Gewinner und Verlierer AUSTRIA

Aufmacherbild
 

Nach dem Umbruch im Sommer hat die Wiener Austria überraschend schnell in die Spur gefunden.

Zwar wussten die Veilchen unter Neo-Coach Thorsten Fink nicht oft zu glänzen, aber sie fuhren fleißig Sieg um Sieg ein und mussten sich schon bald die ersten Fragen gefallen lassen, ob das Saisonziel Top 3 nicht nach oben korrigiert werden sollte.

Das Herbst-Finish hat mit nur einem Sieg aus sechs Partien aber gezeigt, dass die Austria doch noch nicht soweit ist, wie viele gedacht haben - und somit die stets warnenden Worte des Trainers bestätigt. Die ursprünglich solide Defensive zeigte wieder Schwächen und die zunächst vor allem durch ausgezeichnete Standards unberechenbare Offensive ließ ihre Durchschlagskraft vermissen.

Die Erkenntis aus dieser Zeit: Der erste Anzug des FAK sitzt. Wenn Leistungsträger ausfallen, haben die Favoritner aber noch Probleme, diese zu kompensieren.

Im Umfeld ist indes wieder Ruhe eingekehrt. In Sachen Stadion-Umbau ist alles auf Schiene, Sportdirektor Franz Wohlfahrt hat sich in seiner Rolle gefunden, nur die Fan-Szene bereitet ob ihre Wankelmuts noch Kopfzerbrechen.

DAUERBRENNER:

Spieler Position Spielminuten Einsätze Startelf
Raphael Holzhauser Mittelfeld 1799 20 20
Alexander Gorgon Mittelfeld 1750 20 20
Christoph Martschinko Verteidigung 1710 19 19
Olarenwaju Kayode Angriff 1600 19 18
Alexander Grünwald Mittelfeld 1567 18 18

Hier geht's zur kompletten Einsatzstatistik-Liste:

GEWINNER:

CHRISTOPH MARTSCHINKO:

Der Steirer machte den abgewanderten Dauerbrenner Markus Suttner sofort vergessen und etablierte sich zum unumstrittenen Stammspieler. Wäre der 21-Jährige nicht in Ried verletzt ausgefallen, hätte er keine Minute verpasst. Defensiv solide, offensiv immer wieder gefährlich und auch vom Charakter her wichtig für die Mannschaft - ein Top-Transfer!

RAPHAEL HOLZHAUSER:

Nachdem der 22-Jährige in seinem ersten Frühjahr in Wien-Favoriten noch so seine Probleme hatte, ist er unter Thorsten Fink endgültig angekommen und zum Schlüsselspieler geworden. Im Spielaufbau die taktgebende Figur und mit seinen Standards immer wieder ein Garant für Torgefahr.

VANCE SHIKOV:

Der Mazedonier war nach dem ersten verpatzten Jahr im violetten Dress praktisch schon persona non grata für die FAK-Fans. Dass sich das Blatt noch wenden würde, damit hat wirklich niemand mehr gerechnet. Doch im Herbst war der 30-Jährige hinter Lukas Rotpuller der Austria-Innenverteidiger mit den meisten Einsatzminuten und in großen Teilen der Spiele auf wirklich stark.

TOPSCORER:

Spieler Position Tore Assists Scorerpunkte
Alexander Gorgon Mittelfeld 11 2 13
Olarenwaju Kayode Angriff 8 2 10
Alexander Grünwald Mittelfeld 4 3 7
Roi Kehat Mittelfeld 1 3 4
Kevin Friesenbichler Angriff 2 1 3
Raphael Holzhauser Mittelfeld 1 2 3

Hier geht's zur kompletten Torschützen-Liste:

VERLIERER:

DAVID DE PAULA:

Im Frühjahr war der Spanier einer der, wenn nicht sogar der beste Austrianer. Im Herbst pendelte er zwischen Joker-Einsätzen, Bankplätzen und Tribünenbesuchen. Nur fünf Mal stand der 31-Jährige in der Startelf, immer dann, wenn personell Not am Mann war. Es ist schwer zu glauben, dass sich daran noch etwas ändern wird.

MARCO MEILINGER:

Nach dem Abgang von Daniel Royer war es zunächst Lary Kayode, als dieser dann in die Spitze rückte Philipp Zulechner, an dem es für den Salzburger kein Vorbeikommen gab. Wenn der 24-Jährige dann doch ran durfte, konnte er nicht wirklich überzeugen. Nach Zulechners Abgang werden die Karten am linken Flügel neu gemischt, doch eine Leistungssteigerung ist dringend nötig, um im Frühjahr mehr Land zu sehen.

THOMAS SALAMON:

Eventuell hat sich Salamon nach dem Abgang von Markus Suttner ganz gute Chancen im Zweikampf mit Christoph Martschinko ausgerechnet. Tatsächlich wurde es für den 26-Jährigen ein denkbar trister Herbst - 90 schwache Minuten in der Meisterschaft, 174 Minuten inklusiver Roter Karte im Cup.

BAD BOYS:

Spieler Position Gelbe Karten Gelb-Rot Rot
Lukas Rotpuller Verteidigung 3 1 1
Raphael Holzhauser Mittelfeld 4 - -
Christoph Martschinko Verteidigung 4 - -
Alexander Grünwald Mittelfeld 4 - -
O. Vukojevic, V. Shikov, K. Friesenbichler, F. Koch Mittelfeld/Verteidigung/Angriff 3 - -

Hier geht's zur kompletten Kartenstatistik-Liste:

LAOLA Meins

FK Austria Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU FK Austria Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare