Austria Klagenfurt stolpert bei den Juniors

 

Der FC Juniors OÖ überrascht in der 12. Runde der 2. Liga! Im Heimspiel gegen SK Austria Klagenfurt setzen sich die Linzer knapp mit 2:1 durch.

Obwohl die Kärntner engagiert ans Werk gehen, braucht es eine Standardsituation um erstmals für Gefahr zu sorgen. Aus knapp 20 Metern verzieht Greil jedoch deutlich (11.). Je länger die Partie vonstattengeht, desto mehr Mut schöpfen die Juniors und gehen folgerichtig nach 25 Spielminuten durch einen verwandelten Elfmeter von Fabian Benko in Front.

Mit der Führung im Rücken drücken die Juniors weiter aufs Gaspedal, Sabitzer schraubt sich nach einer Hereingabe aus dem Halbfeld hoch und nickt zum zweiten Treffer ein (32.). Kurz darauf sorgen die Klagenfurter für Gefahr, doch ein Pink-Kopfball klatscht nur an die Latte. Nur wenige Minuten später erweist sich der ehemalige Bundesliga-Stürmer via Flugkopfball treffsicherer und verkürzt (40.).

Nach dem Seitenwechsel wird der Kärntner Aufwind beinahe gestoppt, doch Sabitzer scheitert am Pfosten (52.). Danach gelingt der Truppe von Robert Micheu offensiv wenig, die Juniors schreiben hingegen mit einem Distanzschuss von In-Pyo an (63.).

Mit der Hereinnahme von Markoutz wird Klagenfurt neues Leben eingehaucht, die beste Chance zum Ausgleich verhindet aber Juniors-Kapitän Wimmer, der dem einschussbereiten Pink das Leder von den Füßen grätscht (75.).

In den Schlussminuten gehen die Wogen hoch. Zunächst wird Klagenfurt-Coach Micheu auf die Tribüne geschickt (86.), anschließend fliegt auch Straudi mit Rot vom Platz (90.+2).

Durch diese Pleite verpasst der Tabellendritte aus Klagenfurt (20 Punke) den Anschluss an Liefering (26) und Lafnitz (25). Die Juniors (14) klettern auf Rang zehn.

2. Liga - Spielplan/Ergebnisse >>>

2. Liga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Gewinnspiel: Mit dem Bundesliga Manager Urlaub gewinnen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare