Turbulenter Blau-Weiß-Sieg beim KSV

 

Blau-Weiß Linz legt am dritten Spieltag der 2. Liga den nächsten furiosen Sieg nach. Dem 5:2 gegen Austria Lustenau aus der Vorwoche lassen die Stahlstädter ein turbulentes 4:2 beim Kapfenberger SV folgen.

In einer hitzigen Partie mit schweren Regenfällen legen die Linzer schnell den Grundstein für den Erfolg. Danilo Mitrovic bringt die Oberösterreicher in Minute zehn in Front, Fabian Schubert legt in Minute 24 nach Kostic-Stanglpass nach.

Im zweiten Durchgang kommt der KSV kurzzeitig ran, Marvin Hernaus köpft nach einem Musija-Freistoß zum Anschlusstreffer ein (48.). Nur vier Minuten darauf schlägt aber auch Blau-Weiß nach einem Freistoß zu: Fabio Strauss nickt eine Gemicibasi-Hereingabe ins KSV-Tor (52.).

Danach wird die Partie von Unsportlichkeiten geprägt, nach einem Foul von Paul Mensah kommt es zum Gerangel. Ab Minute 67 und einem Gelb-Rot-Ausschluss für Alexander Steinlechner agiert der KSV nur mehr zu zehnt. Dennoch kommen die "Falken" nochmal ran, Elvedin Heric verwertet einen Freistoß wunderschön direkt zum erneuten Anschlusstreffer (75.).

Blau-Weiß findet aber erneut die perfekte Antwort: Fabian Schubert vollendet in Minute 77 im Konter zu seinem bereits vierten Saisontor und gleichzeitig dem 4:2-Endstand.

Blau-Weiß ist damit Vierter nach drei Runden und hat sieben Punkte. Der KSV ist mit drei Zählern Achter.

Spielplan>>>
Tabelle>>>

Textquelle: © LAOLA1.at

2. Liga: Liefering biegt auch Wacker Innsbruck

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare