Emotionale Bindung: Julian Krenn zu Vorwärts Steyr

Emotionale Bindung: Julian Krenn zu Vorwärts Steyr Foto: © SKV
 

Neuzugang bei Vorwärts Steyr.

Der Verein aus der 2. Liga engagiert Julian Krenn, der bei den Oberösterreichern einen Vertrag bis Sommer 2022 unterschreibt und dafür laut Mitteilung des SKV besser dotierte Angebote aus der Bundesliga ausschlug.

Hintergrund sei eine emotionale Bindung zu Stadt und Klub, da bereits Krenns Ur-Onkel Raimund und Hermann Neuhauser seinerzeit das Vorwärts-Trikot übergestreift haben.

"Ich habe mich für Vorwärts entschieden, da ich aufgrund meiner Familie eine emotionale Bindung zum Verein und zur Stadt Steyr habe. Ich möchte dabei helfen, den Verein wieder dorthin zu bringen, wo er bereits einmal war. Ich bin überzeugt, dass ich unter anderem mit meiner leidenschaftlichen Art Fußball zu spielen, perfekt zum SK Vorwärts Steyr passe", erklärt Krenn.

Steyrs Sportchef Jürgen Tröscher meint: "Wir haben Julian schon länger beobachtet. Vor allem hat uns imponiert, wie sehr er gemeinsam mit uns erfolgreich sein möchte. Er verfügt neben einer guten Ausbildung, trotz seiner 21 Jahre, bereits über mehrere Jahre Zweitligaerfahrung, kann universell eingesetzt werden und bringt unserem Kader zusätzliche Qualität. Besonderen Charme hat natürlich auch seine Identifikation mit der Stadt und dem Klub auf Grund seiner familiären Vergangenheit."

Der Linksverteidiger stand in der vergangenen Saison bei Lokalrivale SKU Amstetten unter Vertrag, davor war er von Rapid Wien an den FAC ausgeliehen. Der 21-Jährige durchlief von der Jugend an die Ausbildung bei den Hütteldorfern bis hin zur zweiten Mannschaft.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..