"Schnapsidee" von Austria Lustenau ein Erfolg

Aufmacherbild Foto: © Lukas Hämmerle
 

Die "Schnapsidee" von Austria Lustenau wird zu einem vollen Erfolg.

Der Verein aus der HPYBET 2. Liga rief im Kampf gegen das Coronavirus zum Sammeln von Alkohol auf, um aus den Alt-Spirituosen Desinfektionsmittel zu erzeugen.

Diesem Aufruf sind hunderte Vorarlberger gefolgt. Insgesamt wurden 8500 Liter an Alkoholspenden gesammelt, aus denen 3000 Liter Desinfektionsmittel hergestellt werden.

In der vergangenen Woche sind elf Spieler der Lustenauer über 100 Vorarlberger Haushalte angefahren, weitere Spenden stapelten sich vor dem Haupteingang der Destillerie Freihof, welche die alten Schnäpse weiterverarbeitet. Initiiert und finanziell unterstützt wurde die Aktion vom Unternehmen Fritsch & Co.

Letztendlich wurden die Erwartungen an Spenden von Whisky, Gin, Wodka, Schnaps und Rum übertroffen, wie Austria-Geschäftsführer Vincent Baur erklärt:

"Wir hätten nie mit so einem großen Echo aus der Bevölkerung gerechnet. Diese Solidarität hat uns alle motiviert, viele Spieler haben nach dem eigentlichen Ende der Aktion noch einmal Alkohol eingesamelt. Danke an alle, die uns unterstützt haben."

Textquelle: © LAOLA1.at

Das beeindruckt Rapid-Präsident Martin Bruckner besonders

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare