SK Gaming schließt Partnerschaft mit 1. FC Köln

Aufmacherbild
 

Heute wurde bekannt, dass der 1. FC Köln und die in der Domstadt beheimatete Pro-Gaming Organisation SK Gaming in Zukunft gemeinsame Wege beschreiten.

Laut der Bekanntgabe können die Profis von SK Gaming in Zukunft auf alle Einrichtungen des "Effzeh", inklusive der Fitness- und Ernährungsexperten zurückgreifen, dafür werden die beiden FIFA-Profis von SK Gaming die Trikots des Bundesligisten tragen. Im Deal inkludiert ist auch das Antreten von Mirza Jahic und Timo "Praii" Gruneisen in der "virtual Bundesliga" und das Erstellen von "joint-content" wie zum Beispiel diverse Challenges, Guides und Hintergundeinblicke in die professionelle FIFA-Szene.

"Als 1. FC Köln wollen wir nicht auf einen fahrenden Zug aufspringen und andere Vereine und Unternehmen kopieren, vielmehr entwickeln wir die richtige Strategie für diesen Markt und sind froh mit SK Gaming, einem echten Global Player im eSport und trotzdem traditionellen Kölner Club, einen starken Partner gefunden zu haben." Alexander Wehrle, Geschäftsführer 1. FC Köln

Von Thomas Streitberger

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare