Bottas drückt virtuell in Monaco aufs Gaspedal

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas gibt sein Debüt in der virtuellen Formel-1-Rennserie während der Coronavirus-Pandemie.

Laut einer Mitteilung vom Donnerstag wird der 30-jährige Finne auf dem Stadtkurs von Monaco am Sonntag ebenso erstmals dabei sein wie der Franzose Esteban Ocon von Renault.

Außerdem kämpfen auch die aktuellen Formel-1-Fahrer Charles Leclerc, Alex Albon, Antonio Giovinazzi, George Russell, Nicholas Latifi und Lando Norris in der Rennsimulation um den Sieg. Die Mehrfach-Weltmeister Sebastian Vettel und Lewis Hamilton haben bisher noch nicht teilgenommen.

Neben den Rennfahrern sind auch Arsenal-Fußballer Pierre-Emerick Aubameyang, der belgische Nationalkeeper Thibaut Courtois sowie der puerto-ricanische Popstar Luis Fonsi als Gaststarter dabei.

Textquelle: © LAOLA1/APA

Formel 1: Keine Verhandlungen zwischen Mercedes und Vettel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare