ESL kooperiert mit Universität

Aufmacherbild Foto: © ESL
 

Es ist nicht unangebracht, von einer kleinen Sensation zu sprechen. Denn die ESL (Electronic Sports League) und die University of York verkünden eine Kooperation. Die Zusammenarbeit wird sich in Form eines Forschungslabor ausdrücken. Dort sollen zukünftige Themen der eSports-Branche behandelt werden.

Dies umfasst unter anderem die Entwicklung von künstlicher Intelligenz, Datenvisualisierung, Spielanalysen und Verhaltenspsychologie.

Die Zusammenarbeit der renommierten Universität und der ESL wird durch die "Digital Creativity Labs" mit 18 Millionen Pfund unterstützt.

Die Themenfelder "Lehre" und "Karriere" sollen dabei auch nicht zu kurz kommen. Ab Herbst 2018 bietet die ESL diverse Workshops zum Thema eSports in York an. Die Teilnahme ist für jeden Studierenden an der Universität möglich. Des Weiteren wird es gestattet sein, eine Bachelor- oder Masterthesis über eSports zu verfassen.

Natürlich darf die Karriere auch nicht zu kurz kommen. So bietet die ESL Praktika für Studenten der University of York an.

Dieser kleine Schritt von der University of York markiert einen weiteren Riesensprung für pädagogische Programme mit eSports, vor allem in Großbritannien. Außerdem kündigte im Mai die Univerität Staffordshire ihre eigenen Esports Business Workshops an, jedoch wird dieser noch vom Bildungsministerium geprüft.

von Florian Zsifkovics

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare