Titel verteidigt! – KING-ZONE DragonX gewinnt LCK

Aufmacherbild
 

Die koreanische LCK (League of Legends Champions Korea) hat einen neuen, alten Meister. Der große Favorit, KING-ZONE DragonX, kann sich nach einem starken Auftritt mit 3-1 gegen die Afreeca Freecs durchsetzen und holt sich damit, den zweiten LCK Titel in Folge.

Obwohl die Afreeca Freecs über weite Strecken eine gute Leistung gezeigt haben und auch das erste Spiel im Best of five für sich entscheiden konnten, war es im Endeffekt nicht genug um den Titelverteidiger niederzuringen. Die KING-ZONE Spieler waren nach dem Spiel sichtlich erleichtert. „Vor dem Spiel dachte ich heute, es würde ein leichter Tag für uns werden. Afreeca hat sich aber anscheinend wirklich gut vorbereitet, also war es schwerer als erwartet.“, sagte Star-ADC PraY nach dem Spiel im Siegerinterview. In seinem sechsten Finale war der 24-Jährige in Topform und konnte in allen vier Spielen mit dem Champion Kai’Sa dominieren.

KING-ZONE DragonX qualifiziert sich damit für das Midseason Invitational und fährt als koreanischer Vertreter nach Berlin und Paris, wo sie gegen die Meister der verschiedenen Regionen der Welt antreten werden. Gegen Teams wie Fnatic aus Europa oder Team Liquid aus Nordamerika, gelten sie auch in diesem Turnier als haushoher Favorit. Ob sie international ihrem Favoritenstatus auch gerecht werden können, wird sich allerdings erst zeigen.

Foto: © Twitter/SPOTV Games 

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare