IMMOunited Cup: CL-Finale wartet auf den Sieger

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die vierwöchige Qualifikationsphase ist Geschichte, der IMMOunited FIFA Spring Cup 2020, Österreichs größtes kostenloses eSports Community-Turnier, geht in die entscheidende Phase.

Am Samstag steigt, ab 17 Uhr (LIVE bei LAOLA1), das große Finalturnier. Aus mehr als 1.000 Anmeldungen bzw. knapp 500 TeilnehmerInnen haben sich die besten 32 durchgesetzt. Im K.o.-Modus kämpft man um die 10 exklusiven Preise. Der Sieger darf (mit einer Begleitperson) Turniersponsor Roland Schmid, Inhaber und CEO von IMMOunited, zum Champions League Finale 2021 in St. Petersburg (RUS) begleiten.

Neuauflage fix

Ein paar große eSports-Profi-Namen – wie der 3-fache eBundesliga-Champ Sercan Kara oder Christoph Strietzel (Hamburger SV) – blieben überraschend auf der Strecke. Promis wie Musiker Christopher Seiler (Seiler und Speer), Rapid-Kapitän Stefan Schwab, Klubkollege und Hobby-Gamer Dalibor Velimirovic, Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner und Eishockey-Crack Sascha Bauer (Vienna Capitals) schafften Teilerfolge, über Runde 3 (von insgesamt 6 Runden pro Turniertag) kam keiner hinaus.

(Text wird unter dem Video fortgesetzt)

"Uns ist es innerhalb von nur vier Wochen gelungen, den IMMOunited FIFA Spring Cup 2020 im Eiltempo in der eSports Community zu etablieren. Schon vor dem Finalturnier steht fest, dass es auch eine zweite Auflage geben wird. Wir wollen mittel- und langfristig eine ganzjährige Turnierserie aufbauen. Die Premiere war ein wichtiger erster Schritt. Das bisherige Feedback war überwältigend", freut sich Roland Schmid. Die Zahlen sprechen für sich: FB-Reichweite im Live-Stream: + 150.000. Video-Aufrufe pro Turnier: + 15.000.

Noch sind 32 Duelle (jeweils Hin- und Rückspiele, Gesamtdauer: ca. 5 Stunden) zu absolvieren bis der Spring Cup-Sieger feststeht. Ein Länderkampf Österreich (20 Teilnehmer) gegen Deutschland (12 Teilnehmer) scheint vorprogrammiert. Zu den Favoriten zählen u.a. der amtierende eBundesliga-Meister Marcel Holy (FK Austria Wien), Ajdin Islamovic, Mustafa Arabaci (beide WSG Wattens), Benjamin Zidej (WAC), Kevin Iber, Alex Kukolja (beide SK Rapid), Max Mayrhofer (RB Salzburg) sowie die deutschen Profis Kamal Kamboj (FC St. Pauli), Leon Krasniqi (HSV), David Queck (VfB Stuttgart) und Max Winter (Schalke 04). Folgende drei Hauptpreise stehen auf dem Spiel: 1. Preis: Gast beim Champions-League-Finale St. Petersburg 2021, 2. Preis: Reise mit dem ÖFB-Team zu einem Auswärtsspiel, 3. Preis: 2 VIP-Tickets für ein Heimspiel der Österreichischen Nationalmannschaft.

Das Finale wird wieder von Rapid TV und LAOLA1 gestreamt. Als Kommentatoren fungieren Organisator Mario Viska und SCR-Meistermacher Peter Pacult. Am Donnerstag erfolgt um 20.15 Uhr erfolgt die Auslosung des 32-Turnierrasters.

Textquelle: © LAOLA1.at

So hilft der ÖFB und das Nationalteam deinem Verein

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare