Leitinger: "Das ist gewaltig"

Aufmacherbild
 

Roland Leitinger sorgt in Sölden mit Rang sechs für eine Überraschung. Der Salzburger stürmt im Finale mit Laufbestzeit zu seinem mit Abstand besten Weltcupergebnis. "Das ist gewaltig für mich. Nach den zähen Jahren gibt mir das Auftrieb", freut sich der 24-Jährige, der 2011 und 2012 von Verletzungen zurückgeworfen wurde. "Mein Ziel war, im 2. Lauf dabei zu sein. Ich wusste, dann ist mit einer guten Piste viel möglich. Dass dann eine Laufbestzeit rauskommt, hätte ich mir nicht erträumt."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen