Knieverletzung bei Wolfgang Hörl

Aufmacherbild
 

Wolfgang Hörl bleibt weiterhin vom Pech verfolgt. Der Slalom-Spezialist kommt beim Training auf dem Mölltaler Gletscher zu Sturz und musste sich daraufhin am Montag einer Arthroskopie am linken Knie unterziehen. "Ein freier Gelenkskörper im Knie war eingeklemmt, der entfernt werden musste", so der behandelnde Arzt Christian Hoser. Hörl muss drei Wochen pausieren. Erst im Jänner hatte sich der Salzburger einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen und musste die Saison vorzeitig beenden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen