Halep muss in Peking aufgeben

Aufmacherbild
 

Für Simona Halep ist das WTA-Premier-Turnier in Peking nach neun Games zu Ende. Die topgesetzte Rumänin muss in ihrer Auftaktpartie gegen die spanische Qualifikantin Lara Arruabarrena bei 4:5 im ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben. Der 24-Jährigen bereitet eine Achillessehnenverletzung, die sich erstmals beim Turnier in Guangzhou bemerkbar machte, Probleme. "Ich hoffe, ich kann bei den WTA Finals in Singapur (25.10. bis 1.11./Anm.) spielen. Das war mein Ziel für dieses Jahr", sagt Halep.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen