Hypo verliert erstmals seit 1993

Aufmacherbild
 

Die achte Runde der heimischen Damen-Handball-Meisterschaft hat für eine unglaubliche Sensation gesorgt. Hypo NÖ hat erstmals seit über 22 Jahren eine Niederlage auf nationaler Ebene hinnehmen müssen. Der Serien-Meister verliert das Spiel gegen Union WBZ Korneuburg mit 24:26. "Ich bin sprachlos. Das ist eine Sensation. Alle Spielerinnen haben heute eine Top-Leistung abgerufen. Dabei mussten wir sogar zwei Spielerinnen vorgeben", kann es Korneuburgs Sektionsleiterin Silvia Grill nicht fassen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen