"Keine Erklärung dafür"

Aufmacherbild
 

Fehlstart! Doppler/Horst unterliegen Katar

Aufmacherbild
 

Aus rot-weiß-roter Sicht ist der Auftakt der Beachvolleyball-WM 2015 verpatzt.

Clemens Doppler und Alexander Horst verlieren ihr erstes Gruppenspiel überraschend gegen Katar.

Alexander Huber und Robin Seidl müssen sich den Titelverteidigern Alexander Brouwer und Robert Meeuwsen (NED) geschlagen geben.

Der erste WM-Tag:

Brouwer/Meeuwsen vs. Huber/Seidl 2:0

Für Alexander Huber und Robin Seidl beginnt die Beachvolleyball-WM in den Niederlanden mit einer Niederlage.

Die Kärntner müssen sich in ihrem Auftaktspiel den Titelverteidigern Brouwer/Meeuwsen (NED) mit 16:21, 16:21 geschlagen geben.

Im ersten Satz geraten Huber\/Seidl früh deutlich in Rückstand. Den zweiten Satz können sie länger offenhalten, am Ende setzen sich die World-Tour-Leader aber ab. Meeuwsen verwandelt den zweiten Matchball.

"Wir hatten im zweiten Satz Chancen, konnten aber leider die Punkte nicht machen. Es war ein gutes Spiel", kommentieren Huber/Seidl.

Im Parallelspiel der Gruppe E setzen sich Nicolai/Lupo (ITA) gegen Salinas/Tobar (CHI) mit 21:14, 21:11 durch.

Ergebnisse Gruppe E:

Doppler/Horst vs. Jefferson/Cherif 1:2

Auf der einen Seite die Nummer 5 der bisherigen World-Tour-Saison, auf der anderen Seite ein Team, das erst zwei World-Tour-Turniere bestritten hat.

Die Ausgangsposition vor dem Auftaktmatch von Doppler\/Horst schien klar. Die Österreicher waren klarer Favoriten. Dieser Rolle können sie aber nur im ersten Satz gerecht werden, den sie auch mit 21:14 für sich entscheiden.

Ein Punktelauf der Kataris Mitte des zweites Satzes lässt die Partie aber kippen. Nachdem Satz zwei 15:21 verloren geht, geraten Doppler/Horst auch im dritten klar in Rückstand.

Das rot-weiß-rote Duo kann sich allerdings nach 3:9-Rückstand nochmals herankämpfen und zum 9:9 ausgleichen. Zu wenig, denn beim ersten Matchball vor Cherif/Jefferson landet der Angriff von Doppler im Out, mit dem 13:15 ist eine überraschende Niederlage besiegelt.

"Keine Erklärung dafür"

"Ich habe noch keine wirkliche Erklärung dafür", meinte Coach Robert Nowotny.

"Nach all den guten Ergebnissen der letzten Wochen und dem fulminanten Start hätte ich nicht gedacht, dass wir so die Kontrolle über das Spiel verlieren. Wir können es aber noch aus eigener Kraft aus der Gruppe schaffen."

Voraussetzung dafür ist ein klarer Sieg über Court/Schumann. Die Australier verlieren ihr Auftaktspiel gegen Alison/Bruno (BRA) mit 17:21, 18:21.

Team A Team B Ergebnis
<strong id=\'tinymce\' class=\'mceContentBody \' dir=\'ltr\'>Nicolai/Lupo (ITA) Salinas/Tobar (CHI) 21:14,21:11
<strong id=\'tinymce\' class=\'mceContentBody \' dir=\'ltr\'>Brouwer/Meeuwsen (NED) <span style=\'color: #ff0000;\'>Huber/Seidl (AUT) 21:16,21:16

 

Verkackter WM-Auftakt! Nach 17:7 im Ersten ist gegen die Kataris der Faden gerissen! Morgen um 13:00 geht's gegen Aussis weiter. Daumen halten! #comebackstronger #wirhabeneinziel

Posted by BV Team Doppler/Horst on Samstag, 27. Juni 2015

Team A Team B Ergebnis
Alison/Bruno (BRA) Court/Schumann (AUS) 21:17, 21:18
<span id=\'tinymce\' class=\'mceContentBody \' style=\'color: #ff0000;\' dir=\'ltr\'>Doppler/Horst (AUT) Cherif/Jefferson (QAT) 21:14, 15:21, 13:15
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen