EM-Premiere in Klagenfurt

Aufmacherbild
 

"Sponsorensuche so schwierig wie noch nie"

Aufmacherbild
 

Ein Traditionsturnier als Premiere erleben die Beach-Volleyball-Fans bei den Europameisterschaften von 30. Juli bis 4. August im Klagenfurter Strandbad.

Das sommerliche Beach-Turnier am Wörthersee ist zwar seit den 1990er-Jahren eines der beliebtesten der Szene, heuer geht es aber zum ersten Mal um die EM-Titel.

Je 32 Damen- und Herrenteams aus 20 Ländern treten im Kampf um die Medaillen an.

ÖVV-Duos als Medaillenkandidaten

Als heimische Medaillenhoffnungen gelten u.a. die Schwaiger-Schwestern Doris und Stefanie sowie das Herren-Duo Clemens Doppler und Alexander Horst.

Weitere Teams aus Österreich sind Barbara Hansel/Katharina Schützenhöfer und Magdalena Jirak/Lena Plesiutschnig bei den Damen sowie im Herren-Bewerb Alexander Huber/Robin Seidl, Daniel Müllner/Jörg Wutzl und Thomas Kunert/Lorenz Petutschnig.

Angeführt wird das Feld von den amtierenden Weltmeistern aus den Niederlanden, Robert Meeuwsen und Alexander Bouwer. Besonders stark vertreten ist Deutschland mit neun Teams.

Unter niederländischer Flagge treten acht Beach-Duos an. Je sieben Teams kommen aus Österreich und der Schweiz.

Schwierige Sponsorensuche

Turnier-Organisator Hannes Jagerhofer ist zuletzt nicht nur wegen der hochsommerlichen Temperaturen ins Schwitzen gekommen.

"Die Sponsorensuche gestaltete sich heuer so schwierig wie noch nie", sagte Jagerhofer am Montag vor Journalisten.

Er habe deshalb eine Fachhochschule mit einer begleitenden Studie zur Wirkung im Social-Media-Bereich beauftragt.

"Von 35.000 Besuchern haben 28.000 ein Smartphone." Viele von denen werden zwei, drei Fotos im Internet veröffentlichen und ihre durchschnittlich 300 Freunde werden diese dann anschauen.

Die Studie soll Aufschluss über den Wert des Beach-Turniers in diesem Zusammenhang geben. "Das müssen wir jetzt einmal quantifizieren", sagte Jagerhofer.

Promiauflauf

Das Beach-Volleyball-Turnier in Klagenfurt gilt neben dem sportlichen Aspekt vor allem als Party- und Promi-Event.

Abends finden zahlreiche Side-Events und Partys statt. Für den VIP-Bereich am Turniergelände haben sich etwa Promis wie Armin Assinger, Udo Jürgens, Franz Klammer und Felix Baumgartner angekündigt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen