Doppler/Horst mit zweitem Sieg

Aufmacherbild
 

EM, Tag 3 - Gruppensieg für Schwaiger/Hansel

Aufmacherbild
 

Tag 3 der EM - für einige Teams sind die Titelkämpfe bereits beendet.

Aus rot-weiß-roter Sicht erwischt es Plesiutschnig/Schützenhöfer (Zwischenrunde) und Zass/Teufl. Erfreulich: Mit Schwaiger/Hansel (Gruppensieg) und Rimser/Strauss (Losglück) stehen zwei ÖVV-Damen-Duos im Achtelfinale.

Bei den Herren feiern Doppler\/Horst ihren zweiten Sieg. Für die drei übrigen Duos setzt es aber wie schon am Mittwoch Niederlagen.

Der dritte EM-Tag im Überblick:

Goricanec/Hüberli (SUI) vs. Plesiutschnig/Schützenhöfer 2:1

Das Österreicherinnen-Duell in Klagenfurt ist geplatzt! Lena Plesiutschnig und Katharina Schützenhöfer müssen sich in der Zwischenrunde verabschieden.

Die Steierinnen unterliegen Goricanec/Hüberli (SUI) mit 19:21, 21:12, 13:15. Dabei erwischt das ÖVV-Duo einen perfekten Start ins Spiel und geht 5:1 in Führung. Der Vorteil ist aber schnell wieder weg. Den zweiten Satz dominieren Plesiutschnig/Schützenhöfer. Nach Fehlstart in den Entscheidungssatz (1:5-Rückstand) beweisen sie Kampfgeist und gehen sogar 13:12 in Führung. Danach machen aber die Schweizerinnen drei Punkte in Serie und ziehen damit ins Achtelfinale ein.

Dort treffen sie am Freitag (11 Uhr, bei LAOLA1.tv) auf Stefanie Schwaiger und Barbara Hansel.

Ingrosso/Ingrosso (ITA) vs. Eglseer/Müllner 2:1

Daniel Müllner und Peter Eglseer bleibt auch im zweiten EM-Spiel in Klagenfurt ein Erfolgserlebnis verwehrt.

Nach der knappen Niederlage gegen Brouwer/Meeuwsen muss sich das ÖVV-Duo den Italienern Paolo und Matteo Ingrosso mit 14:21, 21:18, 12:15 geschlagen geben. Im ersten Satz unterlaufen den Österreichern zu viele Eigenfehler (6 gegenüber 0 der Italiener). Im Entscheidungssatz holen sich die Italiener mit einem Block zum 8:6 einen Zweipunkte-Vorsprung, den sie nicht mehr abgeben.

Im Parallelspiel überraschen Böckermann/Flüggen (GER) mit einem Sieg gegen Brouwer/Meeuwsen (NED). Im letzten Spiel gegen das DVv-Duo benötigen Müllner/Eglseer einen Sieg, um noch eine Chance auf den Aufstieg zu haben.

Statistik:

Ranghieri/Carambula (ITA) vs. Huber/Seidl 2:1

Alexander Huber und Robin Seidl kassieren bei der EM in Klagenfurt gegen Ranghieri/Carambula (ITA) ihre zweite Niederlage im zweiten Spiel.

100Goricanec 100Hüberli 100 100Plesiutschnig 100Schützenhöfer
1 2 Asse 1 2
6 22 Angriffe 17 16
0 2 Blocks 6 0
3 3 Service-Fehler 2 3
2 3 Angriffs-Fehler 4 4
0 0 Sonstige Fehler 1 1

Fijalek/Prudel vs. Winter/Petutschnig 2:0

Auch im zweiten Spiel bei der EM in Klagenfurt müssen Tobias Winter und Lorenz Petutschnig den Center Court als Verlierer verlassen.

Die ehemaligen U20-Europameister unterliegen dem polnischen Top-Duo Fijalek/Prudel mit 16:21, 16:21.  Die Österreicher erwischen den besseren Start in die Partie, liegen bis zur technischen Auszeit im ersten Satz knapp voran. Mit acht Blockpunkten und sechs Assen überzeugen die Polen in der Folge aber.

"Man muss die Stärke des Gegners anerkennen. Ich bin mit unserem Spiel eigentlich zufrieden, aber sie haben super gespielt", meint Lorenz Petutschnig.

Im letzten Gruppenspiel treffen die Österreicher auf Barsouk/Koshkarev (RUS).

Statistik:

Auslosung Zwischenrunde Damen:

Cornelia Rimser und Nadine Strauss dürfen sich über einen überraschenden Achtelfinal-Einzug bei der EM in Klagenfurt freuen.

Das Duo schafft als Gruppen-Dritter den Einzug in die Zwischenrunde. Dort werden ihnen Karla Borger und Britta Büthe als Gegnerinnen zugelost. Die Deutschen müssen allerdings wegen muskulärer Probleme bei Borger w.o. geben. Rimser/Strauss treffen im Achtelfinale auf Kolosinska/Brzostek (POL).

Schützenhöfer/Plsiutschnig spielen in der Zwischenrunde gegen Goricanec/Hüberli (17 Uhr, LIVE bei LAOLA1.tv).

Doppler/Horst vs. Caminati/Rossi (ITA) 2:0

100M.Ingrosso 100P.Ingrosso 100 100Eglseer 100Müllner
0 0 Asse 0 1
7 30 Angriffe 13 27
3 0 Blocks 1 0
1 1 Service-Fehler 1 4
1 2 Angriffs-Fehler 3 5
0 0 Sonstige Fehler 1 0

Clemens Doppler und Alexander Horst gewinnen auch ihr 2. Gruppenspiel bei der EM gegen Caminati/Rossi (ITA) mit 22:20, 21:17.

Im ersten Satz benötigt die Nummer 4 des Turniers etwas, um auf Betriebs-Temperatur zu kommen, erspielt sich aber Mitte des Satzes einen Dreipunkte-Vorsprung. Bei 20:17 bleiben drei Satzbälle ungenützt, den vierten können die Österreicher nach starkem Doppler-Service verwerten.

Im engen zweiten Satz behalten Doppler\/Horst die Nerven und spielen in der Entscheidung ihre Aufschlag-Stärke aus. Horst verwandelt den zweiten Matchball.

Doppler: "Wir haben die Italiener nicht wirklich gekannt, darum haben wir uns etwas schwerer getan. Aber es läuft momentan einfach, wir gewinnen auch die Partie, die wir nicht dominieren."

Horst: "Es läuft sehr gut. Die Italiener haben sehr gut gespielt, vor allem was sie verteidigt haben, war unglaublich. Die Fans haben uns zum Sieg getrieben, das Stadion ist bummvoll."

Statistik:

Schwaiger/Hansel vs. Ukolova/Birlova (RUS) 2:0

100Ranghieri 100Carambula 100 100Seidl 100Huber
0 0 Asse 0 1
6 20 Angriffe 14 12
7 0 Blocks 5 0
4 4 Service-Fehler 5 1
3 1 Angriffs-Fehler 4 0
1 0 Sonstige Fehler 1 1

Stefanie Schwaiger und Barbara Hansel sichern sich bei der Beachvolleyball-EM in Klagenfurt den Gruppensieg.

Das ÖVV-Duo setzt sich gegen Ukolova/Birlova (RUS) mit 21:14, 21:18 durch. Den ersten Satz dominieren die Österreicherinnen mit starkem Service (5 Asse). Im zweiten Satz liegen sie zunächst zurück, in der Entscheidung kommt aber das Service wieder. Schwaiger dreht mit zwei Assen den Satz, Hansel verwertet den 2. Matchball.

Als Gruppensiegerinnen stehen sie direkt im Achtelfinale (Freitag, LIVE bei LAOLA1.tv).

Schwaiger: "Wir müssen jetzt schauen, gegen wen wir spielen, was die Auslosung bringt. Aber mit diesen Fans im Rücken ist alles möglich."

Statistik:

100Prudel 100Fijalek 100 100Winter 100Petutschnig
2 4 Asse 1 2
12 6 Angriffe 10 11
7 1 Blocks 0 2
0 3 Service-Fehler 4 2
2 1 Angriffs-Fehler 2 2
0 0 Sonstige Fehler 0 0

Im ersten Satz können die Kärntner ihre frühe Führung zum souveränen 21:16 ummünzen. Im zweiten Satz bereitet das Skyserve von Carambula den Österreichern mehr Probleme, auch beim ersten Satzball ist der Aufschlag die Basis zum Punkt (14:21).

Im Entscheidungssatz kommen Huber\/Seidl nach 4:7-Rückstand nochmals zurück, auch durch eine Rote Karte (Strafpunkt) gegen Ranghieri. Dennoch müssen sie sich 10:15 geschlagen geben.

Im letzten Spiel treffen Huber/Seidl auf die ebenfalls noch sieglosen Spanier Marco/Garcia. Der Sieger steigt als Gruppendritter in die Zwischenrunde auf.

Statistik:

Plesiutschnig/Schützenhöfer vs Arvaniti/Tsiartsiani (GRE) 0:2

Lena Plesiutschnig und Katharina Schützenhöfer schaffen trotz einer Niederlage im letzten Gruppenspiel den Aufstieg in die Zwischenrunde.

Die Steirerinnen müssen sich Arvaniti/Tsiartsiani (GRE) mit 19:21, 15:21 geschlagen geben. Das ÖVV-Duo erwischt den besseren Start in die Partie, die 4:1-Führung hält aber nicht lange. Fünf Asse sind zu wenig, beim dritten Satzball landet das Service von Schützenhöfer im Netz. Im zweiten Satz laufen Plesiutschnig/Schützenhöfer von Beginn weg einem Rückstand hinterher.

Durch den Sieg von Meppelink/Van Iersel (NED) über Lehtonen/Lahti (FIN) beenden drei Teams die Gruppe mit einem Sieg. Plesiutschnig/Schützenhöfer landen aufgrund des Punkteverhältnisses vor Lehtonen/Lahti auf Rang drei.

Statistik:

Jupiter/Longuet (FRA) vs. Rimser/Strauss 2:0

Cornelia Rimser und Nadine Strauss stehen trotz Niederlage gegen Jupiter/Longuet (FRA) in der Zwischenrunde.

Das ÖVV-Duo muss sich dem französischen Überraschungs-Team mit 15:21, 22:24 geschlagen geben. Den ersten Satz dominiert Jupiter mit dem Service (6 Asse). Im zweiten Satz haben die Österreicherinnen zwei Satzbälle.

Durch den Sieg von Zumkehr/Heidrich (SUI) über Barsuk/Rudykh (RUS) belegen Rimser/Strauss Rang drei in Gruppe B und steigen auf.

Prokopeva/Syrtseva vs. Teufl/Zass 2:1

Für Valerie Teufl und Bianca Zass ist die EM nach der dritten Niederlage zu Ende.

Das ÖVV-Duo unterliegt zum Abschluss der Gruppenphase Prokopeva/Syrtseva (RUS) mit 21:16, 17:21, 11:15. Im ersten Satz behalten Teufl/Zass die Nerven, als aus einem 12:8-Vorsprung ein 12:13-Rückstand wird. Danach bestimmen aber die Russinnen das Spiel. Im Entscheidungssatz kommen die Österreicherinnen nach frühem Rückstand nochmals zurück, von 9:9 weg macht Russland aber vier Punkte in Serie.

Zass/Teufl beenden die Gruppe damit auf Rang vier, Prokopeva/Syrtseva steigen als Gruppen-Dritte in die Zwischenrunde auf.

Statistik:

100Doppler 100Horst 100 100Rossi 100Caminati
0 3 Asse 0 0
17 15 Angriffe 9 12
0 0 Blocks 2 0
4 7 Service-Fehler 1 2
3 0 Angriffs-Fehler 3 1
0 0 Sonstige Fehler 0 1

Zwischenbilanz von Sara Montagnolli:

100Hansel 100Schwaiger 100 100Birlova 100Ukolova
5 3 Asse 4 0
9 16 Angriffe 12 7
4 0 Blocks 0 1
3 1 Service-Fehler 3 0
1 1 Angriffs-Fehler 1 1
1 1 Sonstige Fehler 0 0
100Plesiutschnig 100Schützenhöfer 100 100Tsiartsiani 100Arvaniti
6 1 Asse 1 2
16 4 Angriffe 21 10
1 1 Blocks 2 0
1 2 Service-Fehler 1 1
2 1 Angriffs-Fehler 0 3
0 0 Sonstige Fehler 0 0
100Longuet 100Jupiter 100 100Strauss 100Rimser
1 8 Asse 0 1
20 2 Angriffe 11 10
0 1 Blocks 0 1
1 8 Service-Fehler 4 3
3 2 Angriffs-Fehler 2 4
0 0 Sonstige Fehler 0 0
100Prokopeva 100Syrtseva 100 100Teufl 100Zass
1 1 Asse 0 1
12 20 Angriffe 14 19
0 3 Blocks 0 3
1 2 Service-Fehler 3 4
2 5 Angriffs-Fehler 2 2
1 1 Sonstige Fehler 2 1
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen