Russischer Sieg in Baden

Aufmacherbild
 

Russischer Sieg beim Masters in Baden

Aufmacherbild
 

Die Sieger des CEV Masters 2013 in Baden heißen Konstantin Semenov und Yaroslav Koshkarev.

Die Russen gewinnen das Finale gegen Mischa Urbatzka und Markus Böckermann (GER) in zwei Sätzen und jubeln über ihren zweiten Saisonsieg auf der CEV-Tour.

Rang drei sichern sich Michal Kadziola und Jakub Szalankiewicz.

Klarer Finalsieg

Im Finale liegen Koshkarev/Semenov gegen das deutsche Duo nur zu Beginn zurück.

2,08-Meter-Mann Semenov stellt aber in der Folge seinen Block immer wieder erfolgreich. Den Sieg perfekt macht aber seine Partner: Zunächst holt Koshkarev mit einem Block Matchbälle, ehe er den dritten zum 21:16, 21:16 verwandelt.

Die beiden Russen bleiben damit in Baden ungeschlagen. Am nähesten dran an einem Sieg waren Alex Horst und Clemens Doppler, das ÖVV-Duo unterlag allerdings in Runde zwei in drei Sätzen.

Rang drei an Polen

Rang drei sichern sich Michal Kadziola und Jakub Szalankiewicz.

Die top-gesetzten Polen gewinnen das kleine Finale gegen Österreicher-Schreck Kufa/Hadrava (Siege über Doppler\/Horst und Huber\/Seidl) klar in zwei Sätzen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen