Drastische Euroleague-Änderungen

Aufmacherbild
 

Die Euroleague wird ab 2016/17 nur noch mit 16 Teams auskommen. Elf davon sind permanent: Barcelona, Real Madrid, Laboral Kutxa Vitoria, Olympiakos, Panathinaikos, Anadolu Efes Istanbul, Fenerbahce, ZSKA Moskau, Maccabi Tel Aviv, EA7 Milan und Zalgiris Kaunas. Dazu kommt der Eurocup-Sieger, ein Qualifikant sowie drei Meister (wahrscheinlich Vertreter aus der Türkei, der VTB League und Deutschland). Der Grunddurchgang umfasst eine Gruppe mit 30 Spielen. Der Eurocup wird auf 24 Teams reduziert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen