FIFA: Infantino UEFA-Kandidat

Aufmacherbild
 

Die UEFA macht im Poker um ihren Kandidaten für die kommende Wahl zum FIFA-Präsidenten eine Kehrtwende und unterstützt Gianni Infantino anstelle ihres Präsidenten Michel Platini. "Wir glauben, dass er alle Qualitäten hat, die es braucht", so der europäische Verband in einer Pressemitteilung. Der 45-jährige Italo-Schweizer, bekannt von diversen Europacup-Auslosungen, ist aktuell UEFA-Generalsekretär. Die Wahl zum Nachfolger von Sepp Blatter wird am 26. Februar 2016 über die Bühne gehen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen